Am heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit

Josef Bordat. Am heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit, die Vorbereitung auf das Osterfest. Was ist Fasten und was bringt Fasten? Ich möchte das Fasten unter drei Aspekten betrachten: Heiligung, Solidarität und Freiheit. Fasten und Heiligung Zum „heilig” werden bzw. „heilig” sein gehört neben einer Gesinnung, die dem entspricht, was als „heilig” angesehen wird, auch eine sichtbare Manifestation der Gesinnung in konkreten Lebensformen und Verhaltensweisen, denn wie sonst würde…>mehr. Lesen Sie auch:  > Bildungsplanwirtschaft > Unübliche Buchvorstellungen > Katholischer Karneval > Gott sei Dank ! Oder ? Bild: MG Am heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit weiterlesen

Schlechter Scherz. Was darf Satire?

Josef Bordat. Wenn es um Humor und Satire geht, liegt die Frage nach den Grenzen des Erlaubten immer nah. Einen sehr guten, wichtigen Debattenbeitrag liefert nun der Religionswissenschaftler Michael Blume im Weblog Theopop. Er setzt sich schwerpunktmäßig mit dem verletzenden „Witz“ über Menschengruppen, insbesondere über Religionsgemeinschaften auseinander und fordert zur Wachsamkeit auf. Das gilt auch und gerade im dieser Tage beginnenden Karneval, in dem das katholische Bewusstsein kurz vor der Fastenzeit mit dem menschlichen Bedürfnis nach Freude (und Bier) eine ganz eigentümliche Symbiose eingeht. Denn es bietet sich im Karneval…>mehr. foto: andreas stix  / pixelio.de  Schlechter Scherz. Was darf Satire? weiterlesen

Da simma dabei, dat is prima, viva Colonia!

karneval Laurenz Bobke laurenzSie hassen Fasching, mögen diese albernen Büttenredner nicht, haben keine Lust, vor blauhaarigen Damen im leichten Top angehaucht zu werden, keinen Nerv auf Fastnachtszüge ? Nun, manchen Leuten geht das so. Ihnen heute aber nicht !

Denn selbst, wenn man das Ganze eigentlich nicht so mag, kann einen die Stimmung doch mitreißen, je nachdem, wo man hingeht. Hier modern, dort eher konservativ, hier alternativ, dort reaktionär. Man findet alle möglichen Faschingsfeste. Lassen Sie sich hier von ein paar Songs inspirieren, mit denen Sie auch daheim eine Party veranstalten können – oder Lust bekommen, doch noch hinauszugehen ins bunte Leben. „Da simma dabei, dat is prima, viva Colonia!“ weiterlesen

Karneval als rheinisch-katholisches Kulturphänomen. Etymologisches

Josef Bordat. Es ist wieder soweit: Der Karneval beginnt. In einem Dreiteiler möchte ich mich dem Kulturphänomen, das vor allem im katholischen Rheinland verbreitet ist, annähern. 1. Was hat es mit dem Wort „Karneval“ auf sich? Fastnacht ist ja klar: Die Nacht vor dem Fasten. Einige behaupten zwar, es habe auch was mit „faseln“ zu tun, also fabulieren, aber das halte ich eher für abwegig. Auch „Fasching“ geht ja noch, das kommt von „Fastenschank“, also dem letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor der Fastenzeit. Aber „Karneval“? >mehr. > Teil 2 > Teil 3. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von s.ostler,Stefan Ostler, flickr.com   Karneval als rheinisch-katholisches Kulturphänomen. Etymologisches weiterlesen

Fasching in München

 Heute findet in München der Tanz der Marktfrauen statt. Auf dem Viktualienmarkt wird traditionell wieder recht viel Party sein. Hier ein paar Bilder und Videos dazu. Von der EKD dann auch noch einen Artikel: Kanzel und Karneval. foto:Robert Cudmore, cudmore,flickr.com Fasching in München weiterlesen

Da simma dabei, dat is prima, viva Colonia!

Sie hassen Fasching, mögen diese albernen Büttenredner nicht, haben keine Lust, vor blauhaarigen Damen im leichten Top angehaucht zu werden, keinen Nerv auf Fastnachtszüge ? Nun, manchen Leuten geht das so. Ihnen heute aber nicht !

Denn selbst, wenn man das Ganze eigentlich nicht so mag, kann einen die Stimmung doch mitreißen, je nachdem, wo man hingeht. Hier modern, dort eher konservativ, hier alternativ, dort reaktionär. Man findet alle möglichen Faschingsfeste. Lassen Sie sich hier von ein paar Songs inspirieren, mit denen Sie auch daheim eine Party veranstalten können – oder Lust bekommen, doch noch hinauszugehen ins bunte Leben. „Da simma dabei, dat is prima, viva Colonia!“ weiterlesen

„Der Karneval ist doch eine Farce“ – von Gerhard Polt (Video)

So, schön gefeiert ? Dicken Kopf ? Dann ist das Video hier vielleicht das Richtige.

Gerhard Polt, der urbayerische Satiriker und Zyniker findet sich in einer Situation wieder, in der er nun auch lustig sein soll. Aber die Freude steht ihm nicht gerade ins Gesicht geschrieben.

– Über Freud und Krampf des Fasching: sehen Sie hier: „„Der Karneval ist doch eine Farce“ – von Gerhard Polt (Video)“ weiterlesen

Karneval von Cottbus bis Rio

Rosenmontag – Bei strahlender Sonne hat sich um kurz nach halb elf der Kölner Rosenmontagszug in Bewegung gesetzt. Mit 150 Wagen und 7,5 Kilometern Länge ist es der längste Karnevalszug in Deutschland. Schon lange war das Wetter nicht mehr so gut wie diesmal. Allein in Köln wurden deshalb rund 1,5 Millionen Zuschauer erwartet.>mehr. foto:axel_magard / Axel Magard,flickr.com Karneval von Cottbus bis Rio weiterlesen

Der „Pate“ der EKD im Karneval

Köln (epd). Wer erleben will, wie Jesus dem Kölner Kardinal erscheint, der muss nach Bocklemünd kommen. In dem Kölner Stadtteil bieten evangelische Pfarrer in der fünften Jahrzeit wieder ein theologisch-karnevalistisches Kabarett. Seit 1997 erklären sie auf protestantischen Karnevalssitzungen, den „Prot’s“, immer wieder, wie Kirche wirklich geht – und lüften in diesem Jahr sogar das Geheimnis um die Nachfolge von Papst Benedikt XVI.>mehr. foto:Florian Seiffert (F*) / Florian Seiffert,flickr.com Der „Pate“ der EKD im Karneval weiterlesen

Glaubensfreiheit hat Grenzen

Beschluss des Bundesverfassungsgerichts: Eltern dürfen ihre Kinder nicht aus religiösen Gründen vom Sexualkundeunterricht und von Karnevalsveranstaltungen abmelden. Klingt plausibel. Und kommt rechtzeitig zum Sommerloch. Dennoch ist die Aussage sicherlich richtig. > mehr. foto: margolove,flickr.com Glaubensfreiheit hat Grenzen weiterlesen

In eine andere Rolle schlüpfen

Egal, wie man es nennt: Karneval, Fasching oder Fastnacht. All das hat einiges mit dem christlichen Glauben zu tun. Hier ein Überblick. > mehr.  . Bild: audringje,flickr.com In eine andere Rolle schlüpfen weiterlesen

Feiern wie alle anderen auch !

Der Vorsitzende des Karnevalvereins „1. Türkische Narrenzunft Dortmund 09“, Prinz Aykut Akköse, spricht im „Forum am Freitag“ mit Abdul-Ahmad Rashid über seinen Verein und seine Ziele. Und diese sind: vor allem Spaß – und für die Migranten: die Hemmschwelle, an dem närrischen Treiben teilzunehmen, zu senken. > ansehen. Bild: fugue,flickr.com Feiern wie alle anderen auch ! weiterlesen

„Unser Fastelovend – himmlisch jeck“

Karneval und Protestantismus ist für viele ein Widerspruch. Die Kölner evangelischen Christen zeigen aber, wie man auch protestantischen Karneval feiern kann – und machen beim Rosenmontagszug natürlich mit. > mehr.  Bild: thomas frejek,flickr.com „Unser Fastelovend – himmlisch jeck“ weiterlesen