Gibt es eigentlich die Hölle?

Die Hölle, das sind die anderen. Dieses Zitat stammt aus Sartres Werk „Geschlossene Gesellschaft“. Die Hölle, das kann man auch selbst sein, im eigenen Denken. Dann, wenn man sich immer wieder um ähnliche Gedanken dreht und herumkreist und aus ihnen nicht herauskommt. Die Hölle, das könnte auch sein, wenn man sich bewusst von Gott abwendet und von seiner Liebe. Im evangelisch-lutherischen Sinne ist das Thema der Hölle allerdings nicht wirklich vorhanden. Denn nach Martin Luthers Sicht ist Gott jemand, der den Menschen aus Gnade annimmt, wenn man an ihn glauben kann, welcher sich den Menschen in Jesus Christus gezeigt hat. … Gibt es eigentlich die Hölle? weiterlesen

Sind Auto-Raser Mörder?

In Karlsruhe geht es vor dem Bundesgerichtshof heute um diese Frage. Vor genau zwei Jahren, am 1. Februar 2016, kam es zwischen zwei jungen Männern in Berlin zu einem spontanen Autorennen, bei dem Geschwindigkeiten von bis zu 160 kmh innerhalb der Stadt erreicht wurden. Die beiden überfuhren mehrere roten Ampeln und rammten schließlich das Auto einer 69 Jährigen, welche bei grün abgebogen war und aufgrund des Zusammenstoßes noch vor Ort verstarb. Das Landgericht Berlin hatte beide Raser des Mordes wegen zu lebenslanger Haft verurteilt. Den beiden Verurteilten wurde eine Gleichgültigkeit gegenüber den möglicherweise aufgrund ihres illegalen Rennens auftretenden Opfern zur … Sind Auto-Raser Mörder? weiterlesen

Nachdenken über die Hölle

Josef Bordat. Zum Tode des katholischen Religionsphilosophen Eugen Biser In der Nacht vom 24. auf den 25. März verstarb der bedeutende Theologe und Religionsphilosoph Eugen Biser in seinem 97. Lebensjahr. In einem Nachruf für die Badische Zeitung erinnert Gerhard Kiefer an das lange, bewegte Leben und das umfangreiche Werk des Gelehrten, der mehr als 150 Bücher und mehr als 1000 Aufsätze schrieb. Sein theologisches Programm lässt sich zu der Formel verdichten: Frohbotschaft statt Drohbotschaft. Dass es wirklich eine Lebensaufgabe sein kann, den Menschen die Angst vor Gott zu nehmen, ist heute kaum noch nachvollziehbar, heute, in einer Zeit der Selbstüberhebung des Menschen und der allgemeinen … Nachdenken über die Hölle weiterlesen

Wenn überall ein “Angriff” lauert …

Frau Punk.  Es gibt Menschen, die vermuten ziemlich häufig – oft auch hinter Kleinigkeiten – einen „Angriff“. Da heißt es dann schon mal: „Am Sonntagmorgen hatte ich einen Angriff: Ich wachte mit Halsschmerzen auf und konnte deshalb im Gottesdienst nicht mitsingen!“ „Heute wollte ich eine E-Mail an meinen Pastor schicken und plötzlich ging das Internet weg! Der Teufel lauert überall!“ „Ich wollte meine Freundin nach langer Zeit im Café treffen, doch das Böse wusste das zu verhindern – Auffahrunfall …“ Ich bin der festen Überzeugung, dass es mehr gibt, als wir sehen. An mehreren Stellen in der Bibel wird von der „unsichtbaren Welt“ erzählt. Ich glaube, dass…>mehr. foto: Stephanie Hofschlaeger … Wenn überall ein “Angriff” lauert … weiterlesen

Anne Will und – Immanuel Kant

Gestern bei Anne Will versuchten zwei Atheisten mehr oder weniger gut, drei Gläubige (eine davon mit Nahtoderfahrung) davon zu überzeugen, dass es Gott nicht gebe. Langweilige, stereotype Scheinargumente. Aber auch die Gläubigen kamen irgendwo schlecht auf den Punkt. Deshalb sei hier etwas von Immanuel Kant zum Thema, ob man die Wirklichkeit überhaupt erkennen kann, angefügt. Denn der Mega-Atheist, der Sprecher der Atheistentrutzburg Giordano-Bruno-Stiftung, meinte gestern, der Monismus hätte sich als richtig erwiesen. Es gebe also keine geistige Welt, sondern nur die Materie, die er sehen könne. Welch flaches Niveau. Egal, hier zuerst der Text zu Kant, und dann weiter unten … Anne Will und – Immanuel Kant weiterlesen

Hölle, Hölle, Hölle!

Josef Bordat. Offenbar gab es gestern nicht nur Fußball im Fernsehen, sondern auch eine Fortsetzung der Themenreihe Leben mit dem Tod, diesmal in eschatologischer Perspektive, also: Leben nach dem Tod, eine durchaus sinnvolle Vertiefung des Topos Sterben und Tod. Anne Will stellte dabei in dieser Sendung, die ich nicht gesehen habe, u. a. offenbar folgende Frage: „Warum brauchen Katholiken die Konstruktion einer Hölle?“ Die KolleginBraut des Lammes hat schon völlig zurecht darauf hingewiesen, dass es bei der „Konstruktion einer Hölle“ keine Konfessionsunterschiede geben kann, da sie zum geteilten Glaubensgut des Christentums gehört. Die Frage müsste aber auch davon abgesehen ganz anders lauten:…>mehr. foto: Gráinne O’Reilly, bobbygreg,flickr.com   Hölle, Hölle, Hölle! weiterlesen

Vom „Teufel“ und falschen Ansprüchen

„Der Teufel … Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. … er ist ein Lügner und der Vater derselben.“ (Die Bibel, Johannes , Kapitel 8, Vers 44b). > mehr. Lesen Sie auch: > Die Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit > Wie raffiniert ist eigentlich der Teufel? > Fast jeder hatte schon einmal übersinnliche Erfahrungen > Exorzismus – Der Teufel spricht: es gibt mich nicht ? > Gibt es die Hölle ? – Inzestfall Amstetten (Österreich) > Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott Bild:nerd tpl,flickr.com Vom „Teufel“ und falschen Ansprüchen weiterlesen

Der kleine alte Mann von der George Street

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das Verteilen von Traktaten bewirken kann?
Der folgende Bericht von Pastor Dave Smethurst (London) gibt eine zeugnishafte Antwort darauf.
Es ist eine sehr außergewöhnliche Geschichte, von der ich Ihnen jetzt erzähle. All das begann vor ein paar Jahren in einer Baptistengemeinde im Kristallpalast im Süden von London. Wir waren schon am Ende des Sonntagsgottesdienstes angelangt, da stand ein Mann in den hinteren Reihen auf, hob seine Hand und fragte: “Entschuldigen Sie, Herr Pastor, darf ich noch ein kurzes Zeugnis geben?”
foto: monicutza80 (Flickr.com)

„Der kleine alte Mann von der George Street“ weiterlesen

Wie kommt ein Jude in den Himmel ?

Wie kommt ein Jude in den Himmel ? »Typisch« jüdisch wäre als Antwort die Gegenfrage: Hat er keine anderen Probleme ? Christen oder Moslems würden an dieser Stelle gequält den geforderten Ernst anmahnen. Dennoch wäre diese jüdische Ironie keine Ausflucht, sondern der Einstieg in eine spezifisch jüdische Eschatologie (»Lehre von den letzten Dingen«). Himmel und Hölle spielen nämlich nur eine vage, aber keine zentrale Rolle. > mehr. Lesen Sie auch: > Webportal Judentum — eine neue Informationsquelle zum Judentum Bild: Barrybar,flickr.com Wie kommt ein Jude in den Himmel ? weiterlesen

DAS BÖSE in Amstetten

„Und es ist das Deprimierendste an Amstetten, dass wir nahezu sicher sein können, dass dies kein Einzelfall ist. Dass wir vielmehr fragen müssen: Wie viele solche Keller gibt es noch? Gerade jetzt? Gerade hier? Jeder anders, aber jeder gleich schrecklich.“ > Hier lesen. . Lesen Sie auch: > Gibt es die Hölle ? – Inzestfall Amstetten (Österreich) > Verlies im Keller blieb unentdeckt Bild: Giampaolo Macorig ,flickr.com DAS BÖSE in Amstetten weiterlesen

Gibt es die Hölle ? – Inzestfall Amstetten (Österreich)

„Die Hölle ? Das sind die anderen !“, so heißt es in einem Theaterstück von Jean-Paul Sartre .

Das war die Überschrift unseres Kurzartikels über die Hölle, der auf heute geplant war. Traurige Akualität bekommt er durch ein Ereignis, das eigentlich vollkommen unvorstellbar ist. Ein Vater sperrt seine Tochter 24 Jahre lang ein, zeugt mit ihr mehrere Kinder, mißbraucht sie über diese lange Zeit – eine Ewigkeit.

Jemandem, der so handelt, möchte man fast schon die Eigenschaften eines Menschen absprechen. Und jemand, der „Gibt es die Hölle ? – Inzestfall Amstetten (Österreich)“ weiterlesen

Jesus loves you ?? (VIDEO)

Ein etwas irritierendes Video. Aber es wirft doch ein paar Fragen auf. Es sind die Fragen, die aufkommen, wenn jemand mit der Hölle argumentiert, wenn er auflösen möchte, woher das Leid in der Welt kommt, wenn er Gott für das Elend verantwortlich macht. An diesen Fragen wird man, wenn man sie so stellt, wohl scheitern. Der bessere Ansatzpunkt ist der: es gibt Gott, er spricht in diese Welt hinein und hat von sich etwas preisgegeben: durch Jesus nämlich. Gott kam auf die Menschen zu – in Jesus – , ohne, dass die Menschen das irgendwie hätten beeinflussen oder sich durch Gebete oder fromme Riten verdienen können. Von daher liegt dieses Video falsch: denn Jesus kam, ohne etwas dafür zu verlangen. Gott zeigte sich den Menschen ohne jegliche Verpflichtung oder Vorleistung.

„Jesus loves you ?? (VIDEO)“ weiterlesen

Versprochen ist versprochen

Was hat uns Gott da eigentlich versprochen ? Den Himmel auf Erden ? Oder dass alles gut wird, wenn wir erst nicht mehr sind ? Wo beginnt das eigentlich: der „Himmel“ ? Hier lesen.  Bild: Alexandra Bucurescu, pixelio.de Versprochen ist versprochen weiterlesen