Pastor auf Bestellung

Manon Priebe. Ein weißes Prinzessinen-Kleid mit Schleier und Spitzen-Schleppe. Der große Auftritt, eine festliche Location, Musik, die das Schluchzen überspielt. Und ein Pastor, im festlichen Gewand, der schlaue, tiefsinnige Dinge sagt. Für viele ist das die Traumvorstellung einer Hochzeit. Doch woher den Pastor nehmen, wenn man gar nicht Kirchenmitglied ist? Samuel Diekmann hat die Lösung. Sie heißt „Rent A Pastor“ und ist eine Agentur für freie Redner, buchbar für Trauungen und Beerdigungen. Allesamt Männer mit religiösen Hintergrund, die Mehrzahl ausgebildete Theologen. Diekmann, selbst Pastor in einer freien evangelischen Gemeinde, wurde oft gebeten, eine Trauung durchzuführen. Er erkannte die Marktlücke und gründete die … Pastor auf Bestellung weiterlesen

Wie peinlich: „Wehe, Du heiratest einen Moslem, sonst…“

„Der Umgang mit der Vikarin ist ein Skandal“. Kirche – Eine Vikarin in Württemberg darf nicht Pfarrerin werden, weil sie einen Muslim geheiratet hat: Der Fall sorgt gegenwärtig für Schlagzeilen. Kritik am Verhalten der evangelischen Landeskirche kommt auch aus den eigenen Reihen. Vor allem bei Fachleuten für den interreligiösen Dialog stößt die Entscheidung auf Kritik. Der Autor des folgenden Beitrags ist Studienleiter an der Evangelischen Akademie Bad Boll.>mehr. Lesen Sie auch: > Liebe macht vor Religionsschranken nicht halt. > Dialog zwischen Christen und Muslimen ist Friedensarbeit. foto:Leland Francisco Lel4nd,flickr.com Wie peinlich: „Wehe, Du heiratest einen Moslem, sonst…“ weiterlesen

Landesbischöfin Ilse Junkermann (EKM) hat geheiratet

Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat am letzten Freitag in Stuttgart standesamtlich geheiratet. Für die 1957 geborene Landesbischöfin Junkermann ist es die zweite Ehe. Ihr Ehemann, Michael Wolf, stammt aus München und ist im Verlagswesen tätig. Von ihrem ersten Mann, mit dem Sie einen Sohn hat, ist sie geschieden. mehr … Foto: Pressematerial der EKM Landesbischöfin Ilse Junkermann (EKM) hat geheiratet weiterlesen

Ehe und Familie gefährdet ?

Als höchst gefährdet sehen katholische Bischöfe die Ehe und Familie. Dabei bereitet ihnen auch die eheähnliche Lebensgemeinschaft gleichgeschlechtlicher Paare großes Kopfzerbrechen. Letzteres würde ich zwar als eher unbedenklich ansehen, dem großen Bröckeln an Ehe und Familie kann man aber vielleicht zustimmen. Gleichzeitig gibt es aber wohl auch eine Gegentendenz: die verstärkte Suche nach Werten und auch nach Familie und Eheglück. In diesem Zusammenhang sollte auch erwähnt werden: „Eheglück“ kommt nicht einfach von selbst, sondern setzt voraus, dass beide Ehepartner es lernen, würdevoll mit einander umzugehen und positiv in ihre Beziehung zu investieren. Hier lesen. Bild: Xenia Kehen, pixelio.de Ehe und Familie gefährdet ? weiterlesen