Demo für Badawi: „Es ist wichtig, dass wir das durchziehen“ | aktuell.evangelisch.de

Plötzlich ist alles anders: Die Strafe für den saudi-arabischen Blogger Raif Badawi ist angeblich ausgesetzt. Außerdem ist der König gestorben, auch das könnte die Lage für den von Folter bedrohten Mann ändern. Doch fast 30 Demonstranten in Frankfurt am Main … Demo für Badawi: „Es ist wichtig, dass wir das durchziehen“ | aktuell.evangelisch.de weiterlesen

Das bisschen Folter wird doch nicht so schlimm sein? Wird es doch ! Nur noch viel schlimmer.

Spätestens nach der Folterbehandlung der Guantanamo-Inhaftierten werden diese wohl nie auch nur im Ansatz das Gefühl haben können, dass die USA die Menschenrechte schützen würden: Es wird schon nicht so schlimm sein – das dachten Hamburger Richter über die Verhörmethoden der … Das bisschen Folter wird doch nicht so schlimm sein? Wird es doch ! Nur noch viel schlimmer. weiterlesen

Das waren die 10 schrecklichsten Foltermethoden der CIA – USA – FOCUS Online – Nachrichten

Der Bericht über die CIA-Folter ist doch wesentlich schlimmer, als befürchtet. Der Mensch ist für den Menschen zum Raubtier geworden, nur schlimmer – homo homini lupus. Der Folterbericht des US-Kongresses zählt die brutalen Methoden des US-Geheimdienstes CIA auf. Einige der … Das waren die 10 schrecklichsten Foltermethoden der CIA – USA – FOCUS Online – Nachrichten weiterlesen

Misshandlung – Folterwerkzeuge als Exportschlager

Daumenfesseln mit kleinen Haken, Schlagstöcke mit Metallspitzen: Die Hersteller von Folterwerkzeugen sind erfindungsreich. Und sie verdienen gut damit, besonders in China, sagt Mathias John von Amnesty International… viaMisshandlung – Folterwerkzeuge als Exportschlager. Misshandlung – Folterwerkzeuge als Exportschlager weiterlesen

US-Parlamentarier machen Janukowitsch für Gewalt verantwortlich (…die Ukrainer ihn übrigens auch)

Das US-Repräsentantenhaus hat die Ukrainer im Kampf für mehr Demokratie bestärkt. In einer Resolution drohen die Parlamentarier der Regierung in Kiew mit Sanktionen. Das US-Repräsentantenhaus hat die Ukrainer in ihrem Streben nach mehr Freiheitsrechten bestärkt. In einer mit 381 gegen zwei Stimmen angenommenenResolution unterstützte das Repräsentantenhaus „die demokratischen und europäischen Hoffnungen des ukrainischen Volkes und dessen Recht, seine eigene Zukunft frei von Einschüchterung und Angst zu bestimmen“…>mehr. Bild:  Marc Gerlach US-Parlamentarier machen Janukowitsch für Gewalt verantwortlich (…die Ukrainer ihn übrigens auch) weiterlesen

„20 Minuten Folterszene“

„In Cannes haben sich die Leute angeschrien“ – Mit „Picco“ ist heute ein Film über junge Häftlinge angelaufen. Regisseur Philip Koch erklärt, warum er ihn gedreht hat. In Cannes wurde er verflucht, beschimpft, diskutiert, gefeiert. Seit dieser Woche läuft „Picco“ in ausgewählten deutschen Kinos. Der Film zeigt Kevin, der neu ist in einer JVA für junge Straftäter. Er muss sich der Losung fügen, die Marc, der schon länger sitzt, ausspricht: Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Wir sprachen mit Regisseur und Drehbuchautor Philip Koch über den politischen Film, deutsche Tabuthemen und seine Ängste.>mehr. foto: cambiodefractal,flickr.com „20 Minuten Folterszene“ weiterlesen

Bush ordnete Waterboarding persönlich an

„Verdammt, ja“: Mit diesem Ausspruch hat der frühere US-Präsident seinen Agenten die umstrittene Folterpraxis erlaubt. Dies gesteht er in seinen Memoiren ein. Welche Rolle spielte George W. Bush bei der Folterung von Terrorverdächtigen durch den Geheimdienst CIA? Kamen die Befehle zumWaterboarding – das simulierte Ertränken ist nur eine der grausamen Verhörmethoden – direkt aus dem Weißen Haus? Der frühere US-Präsident beantwortet diese Frage nun eindeutig mit Ja: Er selbst habe die Agenten angewiesen, die Folterpraxis anzuwenden. > mehr. foto: takomabibelot,flickr.com Bush ordnete Waterboarding persönlich an weiterlesen

USA: Die Folterer der Bush-Ära laufen lassen ?

Liest man die Folter-Memoranden aus dem US-Justizministerium, die Barack Obama letze Woche veröffentlichen ließ, begibt man sich in eine Welt bürokratischer Perversion. In vier „Top-Secret“-Gutachten beschreiben führende Juristen der Regierung Bush, wie man Gefangene systematisch misshandeln kann, ohne sich dabei strafbar zu machen. > mehr.  Lesen Sie auch:  > Wir sind die Terroristen > Rice erlaubte Folter > Wenn internationales Recht versagt, sind wir alle bedroht > Guantanamo: Regierung räumt Folter ein    Bild:thefost,flickr.com USA: Die Folterer der Bush-Ära laufen lassen ? weiterlesen

Folter: Obama kommt ins Schwimmen

Vorwärtsschauen wollte der neue US-Präsident Obama und die Folter verbieten, aber sich zugleich auch durch die Straffreiheit der Folterknechte und der Verantwortlichen aus der Schlinge ziehen. Nun gerät er bei diesem Drahtseilakt zunehmend unter Druck. > mehr.  Bild: radiospike photography,flickr.com Folter: Obama kommt ins Schwimmen weiterlesen

Alles okay in Guantanamo Bay

Wir sagen schwarz ist schwarz und weiß ist weiß
Und wenn wir das so sagen, dann genügt das als Beweis
.
Man weiß, die Bösen sind böse, die Guten sind wir
Also stell’n Sie keine Fragen, wir stell’n die Fragen hier!
Geh’n Sie hinter die Absperrung, bitte bleiben Sie nicht steh’n,
Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu seh’n,
Es ist alles o.k. in Guantánamo Bay.“
„Alles okay in Guantanamo Bay“ weiterlesen

Ein bischen Folter

Juristen der US-Regierung haben offenbar schriftlich niedergelegt, mit welchen Methoden CIA-Agenten „notfalls“ Gefangene quälen dürfen. Diese „Gutachten“ widersprechen zum einen der Menschenwürde und dem menschlichen Empfinden, zum anderen verhöhnen sie die amerikanischen Gesetze. Wie sagte doch gleich Jesus, jedoch im Sinne der Nächstenliebe:  „Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“  Das heißt soviel wie: wer Menschen quält, quält in letzter Konsequenz Gott selbst. > Hier Artikel lesen. Bild: Jürgen Acker, pixelio.de. Ein bischen Folter weiterlesen