Gute Noten, schlechte Noten

Im Leben, in der Arbeit und in der Schule wollen alle Menschen immer nur gute Noten haben. Keiner will schlechte Noten haben. Dabei ist das genau genommen eine ziemliche Benachteiligung der schlechten Noten. Außerdem werden schlechte Noten schon durch das zugehörige Adjektiv „schlecht“ als schlecht gebrandmarkt. Korrekter wäre die neutrale Formulierung von „anders gut“. Gerade in Zeiten von alternativen Fakten sollte das doch möglich sein. Gute Noten, schlechte Noten weiterlesen

Über das Wesen von Fake News

Wenn einer es schafft, das Vertrauen in die staatlichen Institutionen und in die Seriosität der Medien zu zerrütten, hat die Gesellschaft kein Fundament mehr, über welches sie einen gemeinsamen Konsens herstellen könnte. Darum sollte man ganz genau hinhören, wenn manche Politiker Begriffe wie Fake News oder Lügenpresse verwenden. Denn ihr Ziel dürfte nicht das Wohl des Staates und der Gesellschaft sein, sondern nur ihr eigenes Wohlergehen und die Zunahme der eigenen Macht. Über das Wesen von Fake News weiterlesen

Facebook: entscheide doch selbst, was stimmt

Facebook will seine Algorithmen etwas modifizieren. Fake News sollen so schneller aufgedeckt und nicht mehr so massiv im Netz verbreitet werden. Zudem sollen professionelle Medien etwas weniger Gehör finden, von etwa 5 % sollen sie auf 4 % Anteil des Newsfeeds heruntergestuft werden. Inwiefern allerdings die Schwarmintelligenz von Facebookusern tatsächlich richtig entscheidet, welche Berichte nun echt und welche fake sind, bleibt aber abzuwarten. Und ob damit dann beispielsweise Manipulatoren wie russische Blogger, die vermutlich den US Wahlkampf stark mitgelenkt hatten, ausgebremst werden würden, ist auch noch die Frage. Denn es würde ja wohl schon genügend, wenn genug andere User, die … Facebook: entscheide doch selbst, was stimmt weiterlesen