Das russische Narrativ

Nur, weil man sich 2014 die ukrainische Halbinsel Krim angeeignet und einen hybriden Krieg im Osten der Ukraine angezettelt und am Laufen gehalten habe und nur, weil man an die 100.000 bewaffnete Soldaten samt schwerem Kriegsgerät an der ukrainischen Grenze zusammengezogen und kürzlich ein Manöver mit scharfen Waffen durchgeführt habe, heiße das doch nicht gleich, dass man unter dem Deckmantel eines false-flag-Angriffs in die Ukraine einmarschieren wolle. Das sei sowas von aus der Luft gegriffen und ja mal wieder typisch für die westliche Propaganda. Das russische Narrativ weiterlesen

Gute Noten, schlechte Noten

Im Leben, in der Arbeit und in der Schule wollen alle Menschen immer nur gute Noten haben. Keiner will schlechte Noten haben. Dabei ist das genau genommen eine ziemliche Benachteiligung der schlechten Noten. Außerdem werden schlechte Noten schon durch das zugehörige Adjektiv „schlecht“ als schlecht gebrandmarkt. Korrekter wäre die neutrale Formulierung von „anders gut“. Gerade in Zeiten von alternativen Fakten sollte das doch möglich sein. Gute Noten, schlechte Noten weiterlesen

Über das Wesen von Fake News

Wenn einer es schafft, das Vertrauen in die staatlichen Institutionen und in die Seriosität der Medien zu zerrütten, hat die Gesellschaft kein Fundament mehr, über welches sie einen gemeinsamen Konsens herstellen könnte. Darum sollte man ganz genau hinhören, wenn manche Politiker Begriffe wie Fake News oder Lügenpresse verwenden. Denn ihr Ziel dürfte nicht das Wohl des Staates und der Gesellschaft sein, sondern nur ihr eigenes Wohlergehen und die Zunahme der eigenen Macht. Über das Wesen von Fake News weiterlesen