Ist Alexa eine Frau?

Die Frage stellt sich, weil Alexa hauptsächlich von Männern gekauft wird, so scheint es mir zumindest, und auch von Männern, die zu Hause schon eine Frau haben. Die Frau bekommt möglicherweise Konkurrenz im Haus. Die Männer sind fortan plötzlich ziemlich eloquent, wenngleich mit relativ eingeschränktem Vokabular, und kommandieren herum, Alexa solle dies und das tun, Alexa wie spät ist es, Alexa wie wird das Wetter und so weiter. Da könnte man als Frau womöglich ins Grübeln kommen. Allerdings ist fraglich, ob Alexa denn eine Frau ist. Sie hat zwar eine weiblich klingende Stimme, aber es kann ja nicht ausgeschlossen werden, … Ist Alexa eine Frau? weiterlesen

Sprichst du auch schon mit deinem Computer?

Was Amazons Sprachassistent Alexa kann, kann Google Home Mini auch. Bei allgemeinen Fragen, die sich aus dem Internet beantworten lassen, stehen dem Google Sprachassistenten vermutlich sogar noch mehr Daten zur Verfügung, da Google als Suchmaschine hier eigentlich in seinem Element ist. Mit diesem Gerät kann man reden, sich Musik spielen lassen, Fragen stellen, wie lange man von hier nach da braucht, die Temperatur abfragen, sich Vokabeln aus dem Englischen übersetzen lassen, Radio hören, Nachrichten vorlesen lassen, die Lampen ein und ausschalten, sofern man die entsprechenden WLAN Stecker dazu hat, Witze vorlesen lassen, sich Informationen zu Backrezepten vorlesen lassen, Daten abfragen, … Sprichst du auch schon mit deinem Computer? weiterlesen

Die Sims – ein göttliches Spiel | TheoPop

Die „Gamescom“ in Köln ist die weltweit größte Messe für Video- und PC-Spiele. Vergangene Woche fand sie, wie immer,  in Köln statt. Rund 335.000 Besucher versammelten sich, um sich die neuesten Entwicklungen der Branche und kommende Spiele-Highlights genauer anzuschauen. So auch zum … Die Sims – ein göttliches Spiel | TheoPop weiterlesen

Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE

Berliner Sicherheitsforscher haben einen neuartigen Angriff auf fremde PCs entwickelt. Alles, was einen USB-Stecker hat, kann ihn auslösen. Gegenwehr ist kaum möglich. VON PATRICK BEUTH USB-Geräte sind ein viel größeres Sicherheitsrisiko, als bisher allgemein angenommen wird. …Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann … Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE weiterlesen

HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE

Zum ersten Mal versucht ein Roboter, per Anhalter zu reisen – von der Ostküste Kanadas bis an die Westküste. Im Netz protokolliert der hitchBOT, wie es ihm dabei ergeht. VON PATRICK BEUTH Nun ist er also unterwegs, der hitchBOT. Seine … HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE weiterlesen

„Pocket-Voodoo“ im Test: zum Fürchten !

Fabian Maysenhölder. Vor einiger Zeit gab es bereits drei kuriose religiöse Smartphone-Apps im Test bei Theopop. Doch es ist ja nicht so, dass es nur drei kuriose Smartphone-Apps gibt, die etwas mit Religion zu tun haben. Und weil es durchaus ganz amüsant ist, sich solche Dinger genauer anzuschauen, kommt hier ein Nachschlag (vielleicht nicht der letzte). Heute im Theopop-Test: Die Android-App „Pocket Voodoo“…>mehr. „Pocket-Voodoo“ im Test: zum Fürchten ! weiterlesen

Eintausendunddreiundzwanzig

Andreas Meißner. Er wurde immer langsamer. Und öffnete kaum noch die angegebenen Links, sondern irgendwelche Werbeseiten. Da war mir auch als Laie klar, dass er mal durchleuchtet werden müsste. Am besten von einem unserer Söhne, die aus der Generation stammen, die mit Computern aufgewachsen sind. Und tatsächlich – nach Durchsicht, Kontrolle und Scanvorgängen stellte sich heraus: Irgendein Trojaner hatte sich eingenistet und meinen Virenscanner lahmgelegt, ihn blockiert. Kein Wunder, dass dieser dann jeweils neue Viren nicht mehr erkannte: Er war ausser Gefecht gesetzt…>mehr. foto: RainerSturm  / pixelio.de Eintausendunddreiundzwanzig weiterlesen

Apple – die vielleicht letzte Großideologie der Gegenwart

Wie das Apple-Design unser Dasein verändert – eine Ideologiekritik. Sollen sich die Kritiker doch den Mund fusselig reden. Sollen sie über chinesische Fabrikarbeiter klagen, die Apple angeblich ausbeutet. Sollen sie über miserable Antennen oder mangelnde Cloud-Sicherheit fluchen. Sollen sie vor Apple, dem Datenherrscher, warnen, der all unsere Taten und Schritte säuberlich und ohne unser Wissen protokolliert. Ganz egal, die Kritik will nicht verfangen. Apple bleibt Apple, unangefochten. Denn wer Apple kauft, kauft nicht nur ein teures Produkt. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine Gesinnung. Und die scheint viele blind zu machen.>mehr. foto:  Jasper Nance, nebarnix, flickr.com Apple – die vielleicht letzte Großideologie der Gegenwart weiterlesen

Wann steht der erste Roboter vor Gericht?

Pflegeroboter, Militär-Drohnen, Autos, die selbst einparken: Maschinen übernehmen wichtige Aufgaben. Doch wer ihre Fehler verantwortet, ist juristisch ungeklärt.  Bis vor Kurzem war PR2 ein geschicktes aber ziemlich unselbstständiges Wesen. Der Roboter konnte Socken falten, Kekse backen und auf Partys Getränke servieren. So etwas wie einen eigenen Kopf besaß er nicht. Das hat sich nun geändert. Bittet man PR2 heute um ein Sandwich, nimmt der rollende Humanoide an, dass er wohl im Kühlschrank fündig werden könnte. Ist dort kein Sandwich zu finden, fährt PR2 kurzerhand einkaufen. Die notwendigen Schlussfolgerungen zieht die Maschine selbst; PR2 wird ohne menschlichen Impuls aktiv.>mehr. foto: Don, Ð…olo,flickr.com Wann steht der erste Roboter vor Gericht? weiterlesen

Leben ohne den igod

Der Tod des Apple- Gründers Steve Jobs hat viele Menschen erschüttert. Der visionäre Amerikaner erlag Mittwochnacht mit nur 56 Jahren einem Krebsleiden. Es war vom Tod des „igod“ die Rede, vom Tod eines Gurus, Predigers und Erlösers zu lesen. Fans haben vor Apple- Stores Kerzen angezündet, aber auf innovative, i-kompatible Art mit einer Candle-App. Die Anwendung fürs iPhone und den Tablet-Computer iPad zeigt zum Gedenken an den Toten eine brennende Kerze. >mehr. foto:*Brunna Peretti Loureiro*,flickr.com Leben ohne den igod weiterlesen

Die Datenwolke

CeBIT – Cloud Computing ist auf der Cebit das große Thema. Nicht nur Unternehmen, auch viele Privatpersonen nehmen schon lange Cloud-Rechenleistungen in Anspruch, ohne es vielleicht mit dem Begriff in Verbindung zu bringen. Von Christiane Schulzki-Haddouti. Als am Sonntag Tausende von GoogleMail-Nutzern vor leer gefegten Postfächern standen, mag ihnen die Bedeutung der „Cloud“ klar geworden sein:…>mehr. foto: Rego – d4u.hu / Rego Korosi,flickr.com Die Datenwolke weiterlesen