Neue Erdenbürger

Kürzlich traf ich zwei junge Frauen, die ich schon kenne, seit sie Mädchen waren. Beide sind nun vielleicht 19 oder 20 Jahre alt. Eine hat in einem Kinderwagen ihren Sohn dabei, er ist vielleicht ein halbes Jahr alt. Er strahlte in die Welt hinein. Die beiden jungen Damen strahten in die Welt hinein. Und so wünscht man den dreien, dass die Welt zurückstrahlen möge und Gott mit ihnen auf ihrem Lebensweg geht. Neue Erdenbürger weiterlesen

Seid fruchtbar und mehret euch, aber nicht wie die Karnickel | theophilie mit MirAndi

Mira: Unser Papst ist so erfrischend ungezwungen und stößt wohl wieder mal viele vor den Kopf. Andi: Er bekennt sich zu verantworteter Elternschaft und zur Notwendigkeit der Empfängnisverhütung. Mira: Meine Mutter sagt, ohne künstliche Empfängnisverhütung hätte ich 15 Geschwister. Als meine Eltern für … Seid fruchtbar und mehret euch, aber nicht wie die Karnickel | theophilie mit MirAndi weiterlesen

“mmh…” Babys nach Maß. Ein anmaßender Wunsch?

Mechthild Werner. “Was hättest du getan, wenn Du gewusst hättest…”, habe ich mal meine Mutter gefragt. Sie hat einen Sohn geboren, 1965. Machen Sie sich keine Sorgen, hieß es in der Schwangerschaft, die roten Flecken haben nichts zu bedeuten. Dreieinhalb Jahre alt war ich damals, die große Schwester, die sich auf ihren Bruder freut. Seine ersten Babymonate sind mir noch in die Erinnerung gebrannt. Tagsüber ein zahnloses Strahlen, doch in der Nacht…>mehr. foto: Pawel Loj limaoscarjuliet,flickr.com “mmh…” Babys nach Maß. Ein anmaßender Wunsch? weiterlesen

Kein Patent auf Menschen

Josef Bordat. Rückblick: Wie das Handelsblatt (sic!) meldet, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg ein Grundsatzurteil zur kommerziellen Verwertung von Menschen gefällt (AZ: C-34/10). Danach dürfen „menschliche embryonale Stammzellen“ nicht „für die wissenschaftliche Forschung patentiert und vermarktet“ werden; ob für andere Zwecke wohl, steht nicht im Urteil. Doch auch hier gilt: Keine Regel ohne Ausnahme! Der Gerichtshof sieht eine prinzipielle Patentierungsmöglichkeit gegeben, wenn „Stammzellen für eine Therapie oder Diagnose zum Nutzen des Embryos“ zum Einsatz kämen.>mehr. foto: (c) Sabine Ullmann  / pixelio.de Kein Patent auf Menschen weiterlesen

Der „Marsch für das Leben“ gewinnt an Zulauf

Josef Bordat. Der Marsch für das Leben in Berlin kann sich seit Jahren über steigende Beteiligung freuen. In diesem Jahr waren es nach Polizeiangaben 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch in Madrid (und zeitgleich in mehr als hundert anderen spanischen Städten) fand am vergangenen Sonntag eine Marcha por la Vida statt. Die Beteiligung war dabei deutlich höher als in Berlin. Das geht aus dem „Minute-für-Minute“-Protokoll des Veranstalters hervor:…>mehr. foto: HazteOir.org la web del ciudadano activo, HazteOir.org, flickr.com Der „Marsch für das Leben“ gewinnt an Zulauf weiterlesen

Der Doktor und der liebe Embryo

Ein kompletter Genomtest am Ungeborenen – die Bioethik läuft der Medizin wie üblich hinterher. Der Skandal aber ist die Überforderung der Ärzte. In der Medizin brennt seit Beginn der Hochleistungs-Genomforschung praktisch ununterbrochen eine bioethische Lunte. Meistens muss die brisante Ladung des medizinischen Fortschritts aber erst explodieren, bevor die Entwicklung erkannt wird und dann einen bioethischen Fallout mit dem entsprechenden Skandalpotential erzeugt. Mitte der Woche haben amerikanische Medizinforscher in einer Arbeit in der wichtigen Fachzeitschrift „Science Translational Medicine“ vorgestellt, wie man aus dem Blut oder dem…>mehr. foto: sabianmaggy,flickr.com Der Doktor und der liebe Embryo weiterlesen