Entschuldigung wegen Drohnenangriff in Afghanistan

Das Pentagon hat Fehler eingeräumt bei einem Drohnenangriff in Afghanistan im August. Man habe geglaubt, Terroristen mit einer Drohne in die Luft zu sprengen, habe aber dummerweise etwa 7 Kinder und insgesamt mindestens zehn Personen ins Jenseits befördert. So ist das eben bei Drohnenangriffen. Erstmal schießen, danach kann man sich ja notfalls entschuldigen und ganz geknickt sein. Aber gut, aus deutscher Sicht kann man da natürlich leicht auf einem hohen moralischen Ross sitzen, weil man selber ja tendenziell eher nur Brunnen gräbt in fremden Ländern im Rahmen militärischer Einsätze, ohne sich derartigen Risiken einer potentiellen Fehleinschätzung allzusehr auszusetzen. Entschuldigung wegen Drohnenangriff in Afghanistan weiterlesen

Heiko Maas mit ernstem Wörtchen an die Taliban

Der deutsche Außenminister Heiko Maas will, dass die Taliban irgendwelche Vereinbarungen einhalten und eine inklusive Regierung aufbauen. Zudem sollen Ausreisewillige auch ausreisen dürfen. Des weiteren müsse auch das Gendersternchen eingeführt werden. Auch müsse über Afghanistan hinaus weltweit jegliche kriegerische Handlung eingestellt werden und Frieden auf Erden einkehren. Aufgrund dieser scharfen Worte aus dem deutschen Außenministerium reagierten sowohl die Taliban als auch weltweit alle kriegerischen Parteien eingeschüchtert und legten augenblicklich die Waffen nieder und gelobten feierlich Frieden für immer. Heiko Maas mit ernstem Wörtchen an die Taliban weiterlesen

„Die Welt ist verantwortlich dafür, was in Afghanistan passiert“ | Interview mit einem Mitglied des afghanischen Parlaments

Nach fast 20 Jahren Präsenz in Afghanistan haben die meisten NATO- und US-Truppen das Land am Hindukusch verlassen. Die radikalislamistischen Taliban konnten daraufhin beinahe „kampflos“ die … „Die Welt ist verantwortlich dafür, was in Afghanistan passiert“ | Interview mit einem Mitglied des afghanischen Parlaments weiterlesen

Tote am Flughafen in Kabul

Es wird berichtet, dass sieben Menschen in dem Gedränge am Flughafen von Kabul zu Tode kamen. Wer ist schuld? Schuld ist hauptsächlich die Angst vor den Taliban. Die Angst, die einerseits aus den bisherigen Taten der Taliban resultiert, andererseits aus dem hektischen und wenig koordinierten Abzug der westlichen Truppen, zum dritten daraus, dass die afghanische Armee selbst irgendwie kaum Widerstand geleistet hat, so dass Kabul viel schneller an die Taliban gefallen ist, als erwartet. Tote am Flughafen in Kabul weiterlesen

Die Luftbrücke aus Kabul

Immerhin werden mittlerweile doch einige Menschen aus der von den Taliban eroberten afghanischen Hauptstadt Kabul ausgeflogen. Allerdings nur, sofern sie den Weg zum Flughafen schaffen, der schwer zu schaffen ist. Immerhin will nun die Bundeswehr zwei kleinere Hubschrauber nach Kabul schicken, um Menschen überhaupt zum Flughafen zu bringen. Das wirkt zwar ein bisschen wie ein Tropfen auf den heißen Stein, aber es ist zumindest ein Anfang. Die Luftbrücke aus Kabul weiterlesen

Die Bundesregierung, der Außenminister und Afghanistan

Nach dem Interview im ZDF im Heute-Journal eben mit dem deutschen Außenminister Heiko Maas bekommt man etwas das Gefühl, dass die Bundesregierung irgendwie einfach überrumpelt und übertölpelt gewesen sei und gar nicht mitbekommen habe, was da in Afghanistan so los sei, und man frage sich da ja auch selber und sei sprachlos und bedrückt und prinzipiell auch sehr dagegen, aber das müsse man doch jetzt nicht unbedingt vor der Bundestagswahl so hochkochen und außerdem sei doch Afghanistan auch weit weg und wenn die Menschen dort mal alle Formblätter bearbeitet und alle bürokratischen Hürden und Prozesse durchlaufen hätten, dann hätte man … Die Bundesregierung, der Außenminister und Afghanistan weiterlesen