Ukraine-Krieg: Putin ist der Verlierer

Sofern Putin nicht noch einen Atomkrieg oder den 3.Weltkrieg anzettelt, bei dem von der Welt auch für ihn wohl nichts übrig bleiben würde, muss man wohl sagen: er hat verloren. Egal, wie mächtig er momentan im Osten der Ukraine aufrüstet. … Ukraine-Krieg: Putin ist der Verlierer weiterlesen

Ukraine-Krieg: Nato-Generalsekretär attakiert Putin

Nato-Generalsekretär Stoltenberg attackiert Putin in ungewöhnlich scharfer Form. Er wirft ihm vor, den Ukraine-Konflikt anzuheizen. viaKrieg in der Ukraine – Putin will mit Merkel sprechen – Politik – Süddeutsche.de. Ukraine-Krieg: Nato-Generalsekretär attakiert Putin weiterlesen

„Hilfskonvoi“ in die Ukraine: schickt Putin ein trojanisches Pferd ?

280 in unschuldigem Blütenweiß getünchte, russische LKWs sind auf dem Weg an die ukrainische Grenze, angeblich, um „humanitäre“ Hilfe zu bringen. „Frieeeeeden“, so scheint Russland nun zu kokettieren. Aber: Kann man Putin überhaupt noch glauben, der ja den verdeckten Angriffskrieg gegen … „Hilfskonvoi“ in die Ukraine: schickt Putin ein trojanisches Pferd ? weiterlesen

Ukraine-Konflikt: Russland beginnt Großmanöver – Politik – FAZ

Russische Luftstreitkräfte üben mit einem Großaufgebot an Flugzeugen an der ukrainischen Grenze und in Zentralrussland. Ein Manöver dieser Größe mit Kampfjets und Hubschraubern habe es noch nie gegeben… viaUkraine-Konflikt: Russland beginnt Großmanöver – Politik – FAZ. Ukraine-Konflikt: Russland beginnt Großmanöver – Politik – FAZ weiterlesen

HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE

Zum ersten Mal versucht ein Roboter, per Anhalter zu reisen – von der Ostküste Kanadas bis an die Westküste. Im Netz protokolliert der hitchBOT, wie es ihm dabei ergeht. VON PATRICK BEUTH Nun ist er also unterwegs, der hitchBOT. Seine … HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE weiterlesen

Ich bet’ für dich – oder auch nich’?!

Roman Scamoni. Wie oft hat man diesen Satz in “frommen Kreisen” nicht schon gehört – oder auch selbst gesagt! Vermutlich würden, wenn ALL diese Gebete auch wirklich gesprochen werden würden, Christen viel mehr Zeit im Gebet verbringen … Aber halt – urteile ich hier nicht vorschnell? Was heißt denn das eigentlich, “Ich bet’ für dich”? Ich kann ja in der nächsten Minute ein kurzes Stoßgebet zum Himmel schicken, und damit ist die Sache erledigt! Dann hab ich meine Zusage “erfüllt” und zudem auch gleich noch das dringende Anliegen, die Bitte um Beistand oder um Heilung oder sonst etwas bei Gott deponiert. Reicht … Ich bet’ für dich – oder auch nich’?! weiterlesen

“Ich kämpfe selber!”

Andreas Meißner. Eigentlich ist er schon im Ruhestand. Altersmässig steht der ihm nämlich schon zu. Aber er hat noch die Chance, ein wenig dazuzuverdienen. Haus abzahlen, Kinder in der Ausbildung und so. Beim Erzählen kommen wir auch auf das Thema Gesundheit. Er greift sich an die Brust und erzählt von einem “Knoten” in der Lunge. Wäre ja auch nicht verwunderlich, schliesslich rauche er schon jahrelang. Der Arzt wird das abklären, ob gut- oder bösartig, dann sehe man weiter…>mehr. Bild: MG “Ich kämpfe selber!” weiterlesen

Warum Christen, Juden und Muslime fasten

Hanspeter Obrist. Mit dem Aschermittwoch beginnt für die Christen das Fasten. Der Hauptfastentagder Juden ist der Versöhnungstag Jom Kippur und Muslime verzichten imRamadan von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Nahrung. Christen: Mit dem Aschermittwoch beginnen die Christen der Westkirche die 40-tägige Fastenzeit. Sie ist die Vorbereitung auf Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu. Früher galten für diese Zeit strenge…>mehr. Bild: MG Warum Christen, Juden und Muslime fasten weiterlesen

Ukraine: Das Wunder vom Maidan

Auch, wenn niemand weiß, ob der mehrfach vorbestrafte ukrainische Präsident Janukowitsch diese Nacht wieder mit Gewalt gegen die friedlichen Demonstranten vorgehen lässt – was befürchtet wird -, so war zumindest die letzte Nacht gewonnen, im Sinne der Freiheit und der Menschenrechte:  Mit übermächtigen Spezialeinheiten wollte die Regierung den Maidan räumen lassen. Doch den Protestlern gelingt es durchzuhalten. Im Morgengrauen gibt die Regierung auf.VON STEFFEN DOBBERT. Gestern Nachmittag spaziert hoher Besuch über den Unabhängigkeitsplatz in Kiew. Catherine Ashton, die Außenbeauftragte der EU, ist nach ihrem Treffen mit Präsident Viktor Janukowitsch vorbei gekommen. Sie schaut auf den Weihnachtsbaum, der keiner mehr ist, steigt … Ukraine: Das Wunder vom Maidan weiterlesen

Snowden Dokumente: Die NSA warnt vor sich selbst

„Daten über jeden, immer, überall“ – Der US-Geheimdienst will Gesetze, die ihm alles erlauben, was sie können. Die Politik sollte die geheime Leitlinie alarmieren. EIN KOMMENTAR VON PATRICK BEUTH. Die Warnung ist fünf Seiten lang und trägt den Titel SIGINT Strategy 2012 – 2016: Die NSA beschreibt in einer Leitline („mission statement“), wie sie ihre Fähigkeiten zur Überwachung aller elektronischen Kommunikation ausbauen will. Ein zentrales Ziel: „Daten über jeden, immer, überall“ sammeln zu können. Dem ordnet die NSA alles unter, sogar die Grundzüge freier, rechtstaatlicher Gesellschaften. Das Dokument ist voll von besorgniserregenden Aussagen und Formulierungen…>mehr. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von octal, Ryan Lackey Snowden Dokumente: Die NSA warnt vor sich selbst weiterlesen

Amerika verrät sich selbst

Die NSA-Affäre wird den offiziellen Beziehungen zu den USA kaum schaden. Doch die Bürger verlieren das Vertrauen. Falls es jemandem zur Beruhigung dient: Das transatlantische Verhältnis wird am jüngsten Abhör- und Datenskandal keinen größeren Schaden nehmen. Die Drohungen europäischer Politiker, Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen mit den USA zu stoppen, werden vermutlich in der Sommerpause versanden. Und Angela Merkels „Freunde abhören, das geht gar nicht“ klingt nach innenpolitischer Pflichtübung, nicht nach Empörung…>mehr. foto: Maria Lanznaster  / pixelio.de Amerika verrät sich selbst weiterlesen

Möchte Jesus, dass wir radikale Fundamentalisten sind?

Frau Punk. In der letzten Zeit hörte man in den Medien immer wieder etwas von „radikalen Fundamentalisten“ – zwei Wörter, die ziemlich negativ besetzt sind. Was bedeuten sie denn eigentlich? Radikal kommt vom lateinischen Wörtchen radix, welches Wurzel bedeutet. Fundamentalistisch kommt vom lateinischen Wörtchenfundamentum und bedeutet das man eine Überzeugung hat, die auf festem Grund steht und diese als einzig wahre ansieht. In der Gesellschaft ist es ein total negativ besetzt ein „radikaler Fundamentalist“ zu sein, warum? Ich denke es hängt (auch) mit der eigenen Definition zusammen, die sich Leute machen. Bei radikalen Fundamentalisten geht es oftmals um Menschen, die nicht für die Liebe, sondern … Möchte Jesus, dass wir radikale Fundamentalisten sind? weiterlesen

Gott kann auch Hochofen

Andreas Meißner. Heute morgen – wie fast an jedem Sonntagmorgen – telefonierte ich wieder mit meinem Freund  Ralf. Es ist immer ein mutmachender Austausch, was in der letzten Woche passiert ist. Welche Erlebnisse jeder hatte. Welche Bibelstellen beeindruckend waren. U.v.a.m. Heute erzählte er mir – wir waren gerade am Austausch von Erfahrungen mit Gott – ein Erlebnis aus seiner Berufsanfängerzeit. Er hat einige Jahre am Hochofen gearbeitet. Und dabei mit den bodenständigen Kollegen manche Gespräche gehabt. Auch über den Glauben. Sie standen kurz vorm Abstich des Hochofens, alles war bereit, dass das flüssige Roheisen herauslaufen konnte. Da meinte der Kollege von Ralf: “Selbst … Gott kann auch Hochofen weiterlesen

In eigener Sache. Und: Darüber hinaus….

Chris Hübener. Wann ich angefangen habe, zu schreiben, weiß ich eigentlich gar nicht mehr. Es ist sicher schon eine sehr lange Zeit her: zunächst (noch) auf der (elektrischen!) Schreibmaschine, dazu viele handschriftliche Gedankenskizzen von Eindrücken und Erlebnisssen, und einige Zeit später mit der Textverarbeitung auf dem ersten (damals teuer bezahlten) PC. Und so gingen die Jahren, in denen ich des Schreibens nicht müde geworden bin. Als dann das Internet kam und…>mehr. foto:Christoph Hübener In eigener Sache. Und: Darüber hinaus…. weiterlesen

Zu dir rufe ich. Das Herz vor Gott ausschütten. Eine Rezension

Andreas Meißner. Das Thema Gebet interessiert mich. Und auch, was andere Menschen dazu sagen oder schreiben. Andreas Benda hat in dem vorliegenden Büchlein eine größere Anzahl Gebete gesammelt und geordnet. Und zwar – hochinteressant und spannend, wie ich finde – nach den einzelnen Aussagen des „Unser Vater“ in der Bibel sortiert. Für mich, der fast immer „frei“ betet, ist es eine hilfreiche Sache, zu lesen, wie…>mehr. foto: johnnyb  / pixelio.de Zu dir rufe ich. Das Herz vor Gott ausschütten. Eine Rezension weiterlesen