Rätselhafter Schutzschild um die Erde

Ein Hauch von Startrek kommt auf, wenn man sich die neueste Entdeckung von Astronomen ansieht: die Erde wird von einem bislang völlig unerklärbaren Schutzschild geschützt: Boulder . Ein unsichtbarer Schutzschild knapp 12.000 Kilometer über der Erde stoppt energiereiche Elektronen aus … Rätselhafter Schutzschild um die Erde weiterlesen

Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

„Das Smartphone ist mein externes Gehirn“, sagte einmal ein Bekannter. Und in der Tat: Den Stellenwert eines Körperteils, das man besser nicht vergessen sollte, hat es bei vielen schon lange inne. Ob in der U-Bahn, an der Bushaltestelle oder an … Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Vorsicht vor Abofallen im Internet

Wer im Internet nichts Böses unternimmt und dennoch eine hohe Rechnung im Briefkasten findet,  möge sich über folgenden Sachverhalt hier einmal informieren: Bislang konnte man sich im Internet schnell über Betrüger informieren, die mit Zahlungsforderungen Druck auf ihre Opfer ausübten. … Vorsicht vor Abofallen im Internet weiterlesen

Roboter, die sich selbst bauen…

Ein wenig Terminator schwingt schon mit in folgendem Bericht. Roboter können sich quasi selbst bauen, wenn sie einmal so konstruiert wurden. Derzeit noch etwas holprig, aber in 20 Jahren sehen wir uns wieder….hoffen wir, dass die Robotniks bis dann auch … Roboter, die sich selbst bauen… weiterlesen

CIA bespitzelt US-Senat: Zeit für einen Bewusstseinswandel | Datenschutz – Frankfurter Rundschau

Edward Snowden und der NSA-Skandal erreicht die USA in ganz anderer Weise: Nun hat der Geheimdienst CIA zugegeben, den US-Senat ausspioniert zu haben. Zeit für einen Bewusstseinswandel bei Barack Obama. Ein Kommentar. Wann, wenn nicht jetzt, müsste die US-Regierung aufwachen? … CIA bespitzelt US-Senat: Zeit für einen Bewusstseinswandel | Datenschutz – Frankfurter Rundschau weiterlesen

Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE

Berliner Sicherheitsforscher haben einen neuartigen Angriff auf fremde PCs entwickelt. Alles, was einen USB-Stecker hat, kann ihn auslösen. Gegenwehr ist kaum möglich. VON PATRICK BEUTH USB-Geräte sind ein viel größeres Sicherheitsrisiko, als bisher allgemein angenommen wird. …Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann … Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE weiterlesen

HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE

Zum ersten Mal versucht ein Roboter, per Anhalter zu reisen – von der Ostküste Kanadas bis an die Westküste. Im Netz protokolliert der hitchBOT, wie es ihm dabei ergeht. VON PATRICK BEUTH Nun ist er also unterwegs, der hitchBOT. Seine … HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE weiterlesen

“Hallo – Gelbe Engel!”

Andreas Meißner. Es sind jetzt mehr als 20 Jahre, dass ich Mitglied in eurem Automobilclub bin. Und ich habe diese Mitgliedschaft bisher auch nicht bereut. Ein Beispiel: Wir stehen vor vielen Jahren auf dem Standstreifen der Autobahn in Richtung Hamburg, wollen auf die Insel Föhr. Das Auto, damals noch unser Barkas, vollgeladen. Voll Kinder. Und Gepäck. Aber irgendein (Getriebe?)Teil ist mitten während der Fahrt weggeflogen, das Auto fuhr nicht mehr. Anruf an dieser Säule – und zehn Minuten später war einer von euch “Gelben Engeln” da, schleppte uns in die nächste Werkstatt. Unterwegs erklärte uns der Fahrer:…>mehr. foto: Holger Knecht  / pixelio.de “Hallo – Gelbe Engel!” weiterlesen

Winter in Afghanistan: US-Kampfdrohnen fliegen in den Süden

Kabul (dpo) – Es ist ein Naturschauspiel von atemberaubender Schönheit. Wie jedes Jahr um diese Zeit hat in Afghanistan und in Teilen Pakistans die Wanderung der US-Kampfdrohnen begonnen. Weil die unbemannten Luftfahrzeuge aufgrund des strengen Winters im Norden der beiden Länder nicht mehr genug Kanonenfutter finden, ziehen sie in den Süden. Zudem könnten durch die klirrende Kälte Waffen- und Zielsysteme der possierlichen Tötungsmaschinen beeinträchtigt werden. Die afghanische Bevölkerung beobachtet das Spektakel mit gemischten Gefühlen…>mehr. foto:Raphael Reischuk  / pixelio.de Winter in Afghanistan: US-Kampfdrohnen fliegen in den Süden weiterlesen

USA nun sicher: Merkel wahrscheinlich kein Al Qaida-Mitglied

Nach Monaten der Überwachung ist die NSA nun sicher: die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist höchstwahrscheinlich kein Mitglied der Terrororganisation Al Qaida. Dies gab der Geheimdienst heute auf einer Pressekonferenz bekannt. Im Rahmen der monatelangen Abhöraktionen wurden sämtliche Privatgespräche der Bundeskanzlerin abgehört: „Wie es scheint, handelt es sich bei Angela Merkel um eine Person ohne Verbindung zu Terrororganisationen“, erklärte NSA-Chef Keith Alexander. Aus diesem Grund habe man sämtliche…>mehr. foto: onstantin Gastmann  / pixelio.de USA nun sicher: Merkel wahrscheinlich kein Al Qaida-Mitglied weiterlesen

Angela Merkel empört, dass sie von USA behandelt wird, als wäre sie ein deutscher Bürger

Berlin, Washington (dpo) – Im Skandal um eine mögliche Ausspähung ihres Diensthandys durch die NSA hat sich Angela Merkel nun erstmals auch persönlich geäußert. Regierungs­sprecher Steffen Seibert erklärte heute bei einer Pressekonferenz, die Kanzlerin sei empört und zutiefst verletzt, dass sie von den USA so behandelt werde, als sei sie ein gewöhnlicher, unbescholtener Bürger…>mehr. foto: Rödi  / pixelio.de Angela Merkel empört, dass sie von USA behandelt wird, als wäre sie ein deutscher Bürger weiterlesen

Der Literatur-Papst ist tot

Er hat gelobt und gnadenlos getadelt: Wie kein anderer prägte Marcel Reich-Ranicki die deutsche Literaturkritik. Dem Land der Täter hat er einen großen Dienst erwiesen.VON FOKKE JOEL. Als die Nachricht von der Kapitulation der Deutschen Warschau erreichte, schreibt Marcel Reich-Ranicki in seinen Memoiren, in diesem Moment also gingen er, seine Frau und seine Kollegen in den…>mehr. foto:wuestenfux  / pixelio.de Der Literatur-Papst ist tot weiterlesen

“mmh…” Sommerharmonie und Barliturgie

Mechthild Werner. Psst, ihr Leser und Lauscher zwischen WordPress, Facebook und NSA, ich bin wieder da … aber nein, nicht mit dem Dauerlauschthema. Viel zu heiß für das Sommerloch. Lieber noch ein wenig kühl blieben, wo immer ihr weilt, zwischen Bürowüste oder Stranddüne. Der Hochsommer hat uns jedenfalls alle. Und er singt und swingt auf seine Weise, wie eure Summermusic eindrucksvoll belegt…>mehr. foto: Andreas Müller  / pixelio.de “mmh…” Sommerharmonie und Barliturgie weiterlesen

Deutscher Ärger über US-Spähaffäre: Aufklärung? Gibt’s nicht!

Da kann die Kanzlerin lange warten: US-Präsident Barack Obama scheint die NSA-Schnüffelaktionen weder aufklären noch beenden zu wollen. Während die Bundesregierung zu beruhigen sucht, sprach Geheimdienstchef Keith Alexander jetzt Klartext. Amerikaner sind im Allgemeinen ausgesprochen höfliche Menschen. Selbst wer sie um einen von vornherein recht aussichtslosen Gefallen bittet, wird kein klares Nein hören, eher ein: Danke für dein Interesse, wir tun alles, was in unserer Macht steht. Und dann geschieht dennoch: nichts. Genau so darf man sich das auch vorstellen, wenn …>mehr. foto: Elke Handke  / pixelio.de Deutscher Ärger über US-Spähaffäre: Aufklärung? Gibt’s nicht! weiterlesen

Überwachungsstaat: Auch Sicherheit ist ein Menschenrecht

Keine Freiheit ohne Sicherheit: Wer die staatliche Überwachung überraschend findet, ist naiv. Sie infrage zu stellen, ist sogar gefährlich, kommentiert Carsten Luther. Die freie Welt, zu deren Führungsmacht die USA heute mehr gedrängt denn berufen sind, war immer eine Utopie. Die Idee unveräußerlicher Rechte, die allen Menschen zustehen, konkurriert auf internationaler Ebene seit jeher mit dem Bedürfnis nach Sicherheit und existenziellen Interessen einzelner Staaten. Als Franklin D. Roosevelt 1941 der ganzen Welt vier Freiheiten versprach…>mehr. foto: Alexandra H.  / pixelio.de Überwachungsstaat: Auch Sicherheit ist ein Menschenrecht weiterlesen

Prism und tempora: O tempora, o mores !

O tempora, o mores, schrie Cicero in seiner Rede im Senat: Was für Zeiten, was für Sitten ! Vor über 2000 Jahren hatte er einen Staatsfeind ausfindig gemacht und ihn entlarvt: Catilina. Dieser versuchte einen Staatsstreich, Cicero, damals Konsul des römischen Imperiums, verhinderte ihn.  Heute ist es umgekehrt: Der Staat hat den Staatsstreich gegen seine Bürger gemacht – und ein Bürger, Edward Snowden, hat ihn aufgedeckt: er ruft: O tempora, o mores ! Lesen Sie dazu folgenden Artikel: PRISM UND TEMPORA Der Moment der Bürger Wenn die Regierungen sich gegen die Grundrechte verschwören, ist es Zeit, zu handeln. Ein junger … Prism und tempora: O tempora, o mores ! weiterlesen

Nahtodforschung im Selbstversuch

Josef Bordat. Der Neurochirurg Eben Alexander macht eine Nahtoderfahrung, die ihn ans Jenseits glauben lässt. Er beschreibt sie in einem Buch, das bereits zum Bestseller wurde: Proof of Heaven (zu deutsch: „Blick in die Ewigkeit“). Alexander schreibt einen Bericht über seine Reise in eine andere Dimension – nachvollziehbar, eindrücklich und kompetent. Er bringt damit die Nahtodforschung auf einen völlig neuen Kenntnisstand. Was derzeit von vielen verschlungen wird, ist daher nichts weniger als eines der wichtigsten Bücher der letzten Jahre. Dem Phänomen Nahtoderfahrung kann man sich auf unterschiedliche Weise nähern:…>mehr.  Lesen Sie auch: > Tote verabschieden sich von uns. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von DBduo Photography Nahtodforschung im Selbstversuch weiterlesen

Welcome, Überwachungsstaat ?

Der Initiator von Stop The Cyborgs betrachtet Google Glass als Einstieg in die Überwachungsgesellschaft und wirbt für kamerafreie Zonen. Andere handeln radikaler. Noch bevor die Cyborgs da sind, haben sie einen Feind. Er nennt sich Adam. Adam forscht an einer Universität in London, sein Spezialgebiet sind Maschinen, die aus Daten lernen können. Nebenbei hat Adam die Kampagne Stop The Cyborgs gegründet, als Reaktion auf das Projekt Google Glass. Für Adam kommt, wer Googles Brille trägt, einem Cyborg ziemlich nahe, einem Mischwesen aus Mensch und Maschine also. Glass-Träger können alles, was sie sehen, sofort auf Video aufnehmen – ohne dass…  >mehr. foto:  Bestimmte Rechte … Welcome, Überwachungsstaat ? weiterlesen

Abfent, Abfent – Satire

Advent mit Gerhard Polt: ein netter Klassiker, ein wunderbares Weihnachtserlebnis, eine Schlacht und alles ist gut…irgendwie. Naja, so richtig gut doch nicht. Aber schön wars dann doch, wenn man Polt so hört… Hier anhören: foto: Claire,  {eclaire},flickr.com Abfent, Abfent – Satire weiterlesen

Der katholische Kandidat

Josef Bordat. Ein Lehrstück in Sachen Toleranz, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie kommt derzeit auf der Seite European Dignity Watch zur Aufführung. European Dignity Watch ist eine „non-governmental and non-profit organization based in Europe’s capital Brussels“, die sich zum Ziel gesetzt hat, die „three most vital pillars of a free society“ zu verteidigen, nämlich „personal freedom and responsibility, fundamental rights and the family“. Und in Verrichtung dieser Aufgabe verteidigt sie nun das „fundamental right“, einen religiösen Glauben zu haben und dennoch als Mandatsträger politisch tätig zu sein. Auch in Europa. Doch der Reihe nach.>mehr. foto: Lola Audu, laudu,flickr.com Der katholische Kandidat weiterlesen

Medizin-Nobelpreis: Die Unsterblichkeit

J. Gurdon und S. Yamanaka haben entdeckt, dass sich die Lebensuhr jeder Körperzelle auf Anfang zurückstellen lässt. Eine Erkenntnis, die die Medizin revolutionieren wird. Das Leben beginnt als Zellhäufchen und es endet, wenn die Selbstheilungskräfte des Körpers dem Alter und der Krankheit weichen. Ein Schicksal, dem jede Zelle unseres Körpers unwiderruflich unterworfen zu sein scheint. Seit jeher träumen Menschen davon, diesem Prozess ein Schnippchen zu schlagen. John B. Gurdon und Shinya Yamanaka ist genau dies gelungen: Sie haben den Lauf des Lebens nicht nur angehalten, sondern zurück auf Anfang gestellt. Ihre Erkenntnisse liefern das Zeug dazu, den ewigen Kampf des Menschen … Medizin-Nobelpreis: Die Unsterblichkeit weiterlesen

„Apple ist ein Arschloch und Siri ist bescheuert.“

Via sueddeutsche.de. Der „Extra 3“-Moderator Christian Ehring hat eine Ballade gegen den Hype um Apple und das iPhone 5 gesungen. Auf Twitter wird er unter dem Hashtag #EuerGottistnurElektroschrott dafür bejubelt, auf YouTube outen sich die parodierten Apple-Jünger – natürlich empört. >mehr. foto: Andy Langager,andylangager,flickr.com „Apple ist ein Arschloch und Siri ist bescheuert.“ weiterlesen

„Ihr glaubt echt an die Bibel?“

Zwei Berliner Schriftsteller gehen nach Südafrika. Sie wissen nicht genau, wonach sie suchen. Und dann finden sie Gott. Elke Naters und Sven Lager erzählen, wie sie zu Christen wurden. Eine moderne Erweckungsgeschichte. Neulich beteten wir für einen sterbenskranken Bauarbeiter, der kurz darauf aus dem Krankenhausbett aufstand, seinen Tropf in die Hand nahm, auf den Flur hinauslief und rief: »Ich bin geheilt! Ich bin geheilt!«>mehr. foto:  David Campbell, knowhimonline,flickr.com „Ihr glaubt echt an die Bibel?“ weiterlesen

Von Atomaren Pannen

Oops! Strahlt ja. Zum Jahrestag von Hiroshima: Rudolph Herzog erzählt von den Pannen des Atomzeitalters. John Waynes schlechtester Film heißt The Conqueror, seine Rolle als Eroberer Dschingis Khan hatte für die Western-Ikone allerdings noch fatalere Folgen als verhaltene Kritiken. Der Kolossalschinken mit Tausenden berittener Komparsen wurde im Snow Canyon im Bundesstaat Utah gedreht, und Windmaschinen und Pferdehufe wirbelten radioaktive Staubwolken aus vorangegangenen Atomtests auf. War es Zufall, dass John Wayne an Lungenkrebs starb? Und auch seine Partnerin Susan Hayward? Dass neben den Hauptdarstellern deren Kinder und weitere 91 der 220 Crewmitglieder Krebs bekamen?>mehr. foto:Trey Ratcliff, Stuck in Customs,flickr.com Von Atomaren Pannen weiterlesen

Welt-AIDS-Konferenz in Washington

Josef Bordat. 25.000 Teilnehmer haben sich für die Welt-AIDS-Konferenz in Washington D.C. angemeldet – darunter neben Forschern und Ärzten auch zahlreiche Politiker sowie prominente Aktivisten aus dem Showbusiness. Der Tagungsort ist auf tragische Weise äußerst passend gewählt: Man trifft sich nicht nur in der Hauptstadt der USA, sondern auch in der „Hauptstadt des AIDS“. ImSchwarzwälder Boten vom 25. März 2009 war unter dieser Überschrift zu lesen, dass 3 Prozent der Bevölkerung Washingtons mit dem HI-Virus infiziert sein sollen. „Die tatsächliche Zahl liegt noch deutlich höher“, wird Bürgermeister Adrian Fenty zitiert, und die AIDS-Beauftragte der Stadt, Shannon Hader, meint: „Unsere Ansteckungsrate ist schlimmer … Welt-AIDS-Konferenz in Washington weiterlesen

Gottes Teilchen – Gottes Ganzes

Stefan Ehrhardt. Heute ist ein bedeutsamer Tag: Es lässt sich nun beantworten, was Naturwissenschaftler entdecken werden, und was nicht: Das Higgs-Teilchen, auch „Gottesteilchen“ genannt, ist laut heutigen Meldungen entdeckt worden, und Gott als Ganzes werden die emsigen und mathematisch geschulten Herren wohl niemals nachweisen können. Letzteres haben sie wiederholt selbst festgestellt, zuletzt der Evolutionsbiologe Richard Dawkins. Und zum Nachweis des Gottesteilchens bleibt zu sagen, dass er – ganz im modernen Wissenschaftssprech – “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit” gelungen ist, weitere Forschungsergebnisse sind noch bis zum „endgültigen Nachweis” zu erbringen.>mehr. Lesen Sie auch: > Durchbruch bei der Gottesteilchen-Suche foto:(c) Gerd Altmann … Gottes Teilchen – Gottes Ganzes weiterlesen

Ich bin #70Prozent!

Circa 70 Prozent der Menschen in Deutschland, der Schweiz und Österreich gehören einer christlichen Kirche an. Wir freuen uns, dass so viele dazugehören. Wir wollen zeigen: Religion kann Spaß und Freude machen. Glauben ist segensreich für unsere Gesellschaft. Der Glaube … Ich bin #70Prozent! weiterlesen

Ja zu Europa

Von Josef Bordat. Die Berliner Veranstaltung zu Miteinander für Europa. Ein Bericht Die Berliner Veranstaltung im Rahmen der europäischen Bewegung Miteinander für Europa in der evangelisch-freikirchlichen Lukasgemeinde in Schöneberg beginnt mit einer Einführung in die Geschichte und die Zielsetzung des christlichen Netzwerks.>mehr. foto: Niccolò Caranti,flickr.com Ja zu Europa weiterlesen

Schweigen der Lämmer?

Über den Verlust des Singens und das Projekt »Evangelischer Liederschatz«. Von Manuel Ritter.Der Spiegel stichelte schon vor Jahren: »Vom Heulen der Trauerklöße. Die Deutschen verlernen das Singen«. Der – vielfach nachweisbare – Befund trifft vor allem die evangelischen Kirchen: gehört doch das Singen zu ihren innersten Wesensmerkmalen.>mehr. foto:Thomas Hawk,flickr.com Schweigen der Lämmer? weiterlesen

Schleierverbot in Frankreich: Befreiung oder Stigmatisierung?

Islam – Symbol der grausamen Unterdrückung von Frauen und Zeichen eines fundamentalistischen Islams: Mit dieser Argumentation hat Frankreich 2011 als erstes westliches Land Vollschleier verboten. Nach zwölf Monaten fällt die Bilanz durchwachsen aus. Nach Einschätzung von Kritikern hat das Gesetz allenfalls zur weiteren Stigmatisierung der betroffenen Muslime beigetragen. Sie verweisen darauf, dass keine einzige Frau bekannt sei, die wegen des Verbots auf Vollschleier wie Burka oder Nikab verzichte.>mehr. foto:mor flickmor,flickr.com Schleierverbot in Frankreich: Befreiung oder Stigmatisierung? weiterlesen

Wie hältst Du’s mit der Auferstehung?

Unter evangelischen Theologen (und nicht nur dort) gibt es viele Meinungen darüber, was mit der Auferstehung gemeint ist. Hier finden Sie einige Artikel zum Thema. Theologie – Ist Jesus wirklich auferstanden – in dem Sinne, dass er mit seinem wieder lebendig gewordenen Körper aus dem Grab herauskam? Mit Rudolf Bultmann und anderen Theologen könnte man „Auferstehung“ auch so verstehen: Ob Jesus für uns lebendig ist, entscheidet sich dann daran, ob uns seine Worte und sein Verhalten überzeugen.>mehr. Weitere Deutungen finden Sie >hier: Gedanken zur Auferstehung. Lesen Sie auch: >Tote verabschieden sich von uns. Allgemein: > Nahtoderfahrungen, Seele und mehr. > Antwortet … Wie hältst Du’s mit der Auferstehung? weiterlesen

Donnerstag: (M)ein Erlebnis mit Gott

Es war schon sehr ungewöhnlich, was diese Woche passierte. Am Mittwoch hatte ich mit einer Religionslehrerin gesprochen, die ich schon länger kenne. Sie hat ein recht anderes Verständnis vom Beten, als ich es habe. Sie glaubt zwar schon, dass es Gott gibt, aber irgendwie mehr deistisch: Gott schuf die Welt und das Universum irgendwann, hält sich seitdem aber fern und ist unerreichbar für Menschen, so ihre Sicht. Auf den Punkt gebracht: Sie meinte, man könne es sich sparen, zu beten. Das sei doch nur Selbstgespräch mit sich und diene allein der Psychohygiene. Letztlich also keine schlechte Sache das Beten, aber … Donnerstag: (M)ein Erlebnis mit Gott weiterlesen

Bundespräsident Christian Wulff vom Militär aus dem Amt geputscht

Berlin (dpo) – Militärputsch in Deutschland! Am Donnerstagabend gegen sieben Uhr sind Einheiten der Bundeswehr vor Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, aufmarschiert. Trotz heftiger, mit Vuvuzelas vorgetragener Proteste aus dem Volk setzten die Militärs den derzeitigen Amtsinhaber Christian Wulff (CDU) im Zuge eines unblutigen Militärstreichs ab. „Schrecklich! Ich dachte, so etwas gibt es nur in Ländern wie Ägypten oder Myanmar“, berichtet Augenzeuge Ulrich D. vom ARD-Hauptstadtstudio dem Postillon. „Es waren hunderte dunkel gekleidete Soldaten. Sie waren mit Gewehren bewaffnet, die sie…>mehr. foto:Alexander Johmann aj82,flickr.com Bundespräsident Christian Wulff vom Militär aus dem Amt geputscht weiterlesen

theolounge – awards

theolounge – awards  gewinne das Gold-Logo für Deine Seite ! Unsere theolounge hat einen großen Zuwachs an Besuchern erzielt. Wir möchten aber auch auf weitere Seiten oder Blogs hinweisen, die einen gewissen qualitativen Anspruch vertreten. Aus diesem Grund schreiben wir hiermit … theolounge – awards weiterlesen

„Syrien und die Scheinheiligkeit des Westens“

Eben bin ich über folgenden Artikel gestolpert und stelle ihn hier mal zur Disposition. Was halten Sie davon ? geschrieben am 09. Februar 2012 von Spiegelfechter/Jens Berger Was auch in Syrien vor fast einem Jahr als arabischer Frühling begann, hat sich zu einem offenen militärischen Konflikt ausgeweitet. Die NATO würde gerne ihren „Erfolg“ in Libyen wiederholen und ihren Einflussbereich in Nahost auch dort mit militärischen Mitteln ausweiten. Wenn despotische Diktaturen wie Saudi-Arabien und Katar in den NATO-Chor einstimmen und anderen Ländern bei der Demokratisierung „helfen“ wollen, ist Obacht geboten.>mehr. foto:Barb Dybwad, doctor paradox,flickr.com „Syrien und die Scheinheiligkeit des Westens“ weiterlesen

Radikale Islamkritik und Islamophobie

Via quantara.de. Entindividualisierung einer Minderheit. Auf einer Fachtagung der Eugen-Biser-Stiftung und der Evangelischen Akademie Tutzing zum Thema „Radikale Islamkritik“ herrschte Konsens, dass Politik und Gesellschaft sich endlich mit der wachsenden Diffamierung von Muslimen auseinandersetzen müssen. Von Claudia Mende Hasspropaganda gegen Muslime wurde lange Zeit kaum als ernstzunehmende Gefahr für die Demokratie wahrgenommen. Das hat sich nach dem Attentat von Norwegen und nach der Mordserie der rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle NSU geändert. Der Amoklauf des Anders Breivik mit seinen islamophoben Wahngebilden und die rechtsradikalen Morde an Migranten in Deutschland machen deutlich,…>mehr. foto: abou ilias,flickr.com Radikale Islamkritik und Islamophobie weiterlesen

Wehe jedem, der sich mit dieser Zeitung einlässt

Wulff auf „Bild“-Reise: Von Wolke 7 ab in die Wüste. Die Affäre um Bundespräsident Christian Wulff scheint kein Ende zu nehmen.Immer neue Details werden von den Zeitungen veröffentlicht, allen voran die BILD. So mancher fragt sich mittlerweile: Steckt mehr hinter der Berichterstattung als bloßer Informationswille dieses Blattes? Die Journalisten Wolfgang Storz und Hans-Jürgen Arlt haben sich mit der „Bild“-Zeitung und deren Form von Informationsverarbeitung auseinander gesetzt. Nun kommentieren die beiden Autoren für evangelisch.de die derzeitige Berichterstattung des Blattes in der Affäre Wulff.>mehr. foto:roemarshall,flickr.com Wehe jedem, der sich mit dieser Zeitung einlässt weiterlesen

Weihnachtsgottesdienste finden

Online-Suchdienst der Kirchen gestartet Bonn – Wer an den Weihnachtstagen nach Orten und Zeiten von Gottesdiensten, Christmetten und Krippenspielen sucht, erhält auch in diesem Jahr unter www.weihnachtsgottesdienste.de Auskunft, dem Online-Suchdienst der evangelischen und der katholischen Kirche in Deutschland. >mehr. foto: Carsten Fonsdal Mikkelsen, carstenfonsdal,flickr.com Weihnachtsgottesdienste finden weiterlesen