Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

„Das Smartphone ist mein externes Gehirn“, sagte einmal ein Bekannter. Und in der Tat: Den Stellenwert eines Körperteils, das man besser nicht vergessen sollte, hat es bei vielen schon lange inne. Ob in der U-Bahn, an der Bushaltestelle oder an … Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Crystal Meth – eine teuflische Droge! | GekreuzSIEGT

Zum Glück habe ich es nie genommen. Das Zeug war in meinen Zeiten noch nicht verbreitet. Mittlerweile sieht das leider ganz anders aus. Gerade in Sachsen, wo ich unterwegs war (vor allem Dresden / Sächsische Schweiz) wird es im Überfluss aus dem naheliegenden … Crystal Meth – eine teuflische Droge! | GekreuzSIEGT weiterlesen

Chips als Lebensretter und Tränenauslöser

Andreas Meißner. Coole Aktion, die jetzt schon eine Weile im Lande – und darüber hinaus – läuft. Immer mehr Chipverteiler (ca. 3000!) verteilen sie kreativ und mit viel Engagement und Ideenreichtum. Und sie erreichen Menschen. Nicht alle berichten darüber, aber manche Erzählungen rühren uns zu Tränen. Gott ist so groß und so cool! Hier kurz vor Weihnachten noch mal dreizehn Rückmeldungen der letzten Tage… Zum Mitfreuen, Mitweinen, Mitdanken… Und man kann selber welche bestellen. Hier. 16.12.2013: Harald aus Oldisleben: “Ich bin 2008 neu zum Glauben gekommen und ich weiß, das dies…>mehr. foto: Chips als Lebensretter und Tränenauslöser weiterlesen

Wie führt man eine glückliche, lange Beziehung ?

Fast jeder wünscht es sich, aber nicht unbedingt jeder kann es realisieren: eine glückliche und lange Beziehung zu führen. „Hätte ich das doch früher gewußt !„, sagen manche vielleicht. Nun, wenn Sie diesen Artikel hier lesen, dann wissen Sie es früher. Was sind die Punkte, auf die man achten sollte, wenn man dieses Ziel erreichen will ? Lesen Sie > hier. Bild: swamibu,flickr.com Wie führt man eine glückliche, lange Beziehung ? weiterlesen

Gute Vorsätze: „Veränderungen brauchen Zeit“

Zu Neujahr fassen viele Menschen traditionell ambitionierte Vorsätze für ihren Alltag. Anjeli Goldrian ist Diplom-Psychologin und arbeitet für die Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Erzdiözese München und Freising. Vorsätze spielen im Leben eines jeden Menschen eine große Rolle, meint Goldrian. Wichtig sei zu bedenken, dass der Mut zu Veränderung nicht an Neujahr gebunden ist. „Man kann sich sein Neujahr an allen 365 Tagen im Jahr immer wieder selbst setzen“, sagt sie.> mehr. foto:Fred,flickr.com Gute Vorsätze: „Veränderungen brauchen Zeit“ weiterlesen

Aids-Prävention – über 20 Jahre kreative Aufklärung

Anlässlich zum Weltaidstag ein paar Gedanken zu Werbung – bzw. Antiwerbung: damit niemand in die Lage kommen möge, als Betroffener über Aids sprechen zu müssen. „Seit mehr als 20 Jahren wird in Deutschland über die Immunschwächekrankheit aufgeklärt – in der Presse und mit großen Plakataktionen. Ein Rückblick  “ > mehr. Sehen Sie auch: welt-aids-tag.de Bilder: bryan88,flickr.com Aids-Prävention – über 20 Jahre kreative Aufklärung weiterlesen

Der Gelähmte an der schönen Pforte III

bettelnDies ist der letzte Post über Apostelgeschichte 3,1-10. Wenn du die anderen verpasst hast, ist es vielleicht nützlich, sie noch einmal nachzulesen.

Mehr als Gold und Silber
“Gold und Silber habe ich nicht”, sagte Petrus zu dem Gelähmten und gab ihm etwas viel Besseres als das: Er brachte ihn mit Gottes Kraft in Berührung und der Mann wurde geheilt. Wir haben den Menschen mehr zu geben, als sie erwarten. Mehr als Materielles, viel mehr. Wir leben in Deutschland unter einem Trugschluss, wir denken, dass doch schon alle alles haben, was sie brauchen. In biblischen Zeiten war Not offensichtlicher als heute: man sah die Obdachlosen, Nackten und Kranken überall auf der Strasse; es war schwer sie zu übersehen. Heute gibt es nur noch in den grossen Städten so ein sichtbares Elend und wir reden uns leicht und gerne ein, dass die Zeiten besser geworden wären und es heute keine Bedürftigen im grossen Stil mehr gäbe. „Der Gelähmte an der schönen Pforte III“ weiterlesen

Heilung XIII – Gründe für Krankheiten III

rücken2 Krankheiten, die durch Faktoren im Leben kommen

Ich habe viele Erfolge beim Beten für Rückenschmerzen. Eine zeitlang ist jeder Rückenschmerz für den ich gebetet habe weggegangen. An einem Samstag haben meine Frau und ich für eine Bekannte gebetet, die so starke Rückenschmerzen hatte, dass sie nachts halb im sitzen schlafen musste. Wir legten ihr die Hände auf und die eine Seite war sofort schmerzfrei. Das reichte natürlich nicht, denn Gott macht keine halben Sachen. Also beteten wir noch einmal und die andere Seite war auch schmerzfrei. Unsere Bekannte konnte Sachen tun, die sie seit Monaten nicht mehr konnte: sie sprang durch unser Wohnzimmer, machte Kniebeugen, stieg ins Auto ein und wieder aus und es ging ihr richtig gut.
Zwei Tage später waren die Schmerzen wieder da, es wurde zwar nie wieder so schlimm wie vor dem Gebet, aber es war auch nicht ganz weg. Sie musste erst eine Rückenschule machen um die Schmerzen ganz loszuwerden. „Heilung XIII – Gründe für Krankheiten III“ weiterlesen

Kaspar Hauser

Sie sagten, er käme von Nürnberg her und er spräche kein Wort.
Auf dem Marktplatz standen sie um ihn her und begafften ihn dort.
Die einen raunten: ‚Er ist ein Tier‘,
Die andern fragten: „Was will der hier ?“
Und daß er sich doch zum Teufel scher‘. ‚So jagt ihn doch fort, – so jagt ihn doch fort!‘ –

Sein Haar in Strähnen und wirre, sein Gang war gebeugt.
‚Kein Zweifel, dieser Irre ward vom Teufel gezeugt.‘ “

„Kaspar Hauser“ weiterlesen

Kein Rauch über der Insel

inselIn diesem Monat will der frühere Investbanker Geoff Spice sich das Rauchen abgewöhnen. Angefangen hat es, als er dreizehn war. Beim Zeitungsaustragen. Mittlerweile raucht Spice seit 43 Jahren. Das soll jetzt aufhören. Mit einer ungewöhnlichen Aktion.

Inseltherapie

Der Brite will den ganzen Monat auf einer unbewohnten schottischen Insel verbringen.. Dort gibt es zwar im Sommer ein paar Schafe, aber keinen Strom, kein fließendes Wasser. Die Radikalkur war nötig, so meinte der 56-jährige, weil er mehr als 30 Zigaretten am Tag raucht – und das muss ein Ende haben. „Kein Rauch über der Insel“ weiterlesen

Urlaub im Kloster

Hinter Klostermauern ausspannen. Bei der Suche nach immer besseren und ungewöhnlicheren Möglichkeiten der Erholung stößt der stressgeplagte Urlaubssuchende neuerdings immer häufiger auf dicke Mauern: Klostermauern! > mehr. foto:bas:il, flickr.com Urlaub im Kloster weiterlesen

Sucht nach dem Internet: Ein Krankheit, die keine ist

„Onlinesucht“ gilt als eine der grossen Gefahren für moderne Jugendliche. Dennoch ist das Phänomen höchst umstritten und kaum erforscht. > mehr. foto: kosmic kitty,flickr.com Sucht nach dem Internet: Ein Krankheit, die keine ist weiterlesen

Komm, sag es allen weiter…

Vielleicht kennen Sie das Lied: Komm, sag es allen weiter, ruf es in jedes Haus hinein, komm, sag es allen weiter, Gott selber lädt uns ein. ( > hier sehen , > hier lesen ).   Oder englisch: Go, tell it on the mountains (> hier sehen (Chamber Choir) ) ?.  Mit der theolounge geht es uns irgendwie ähnlich – wir glauben, es ist gut, wenn sie für viele Menschen ein Fenster in die Welt sein kann. Tragen Sie dazu bei und schicken 5 Freunden eine Email mit unserem Link zur theolounge.de. Oder schicken ihnen eine unserer world’s most famous Ecards: > hier.  Ihre Freunde werden es … Komm, sag es allen weiter… weiterlesen

Petition an den Bundestag: keine Zensur des Internets

zensursula timo heuerEine Rundmail, die mich erreichte, zum Thema Zensur des Internets:

„…Ich bin wahrlich kein Freund von Rundbriefen, aber in dieser Sache
mache ich einmal eine Ausnahme. Wie einige von euch vielleicht im Netz und anderen Medien mitbekommen haben, gibt es zur Zeit starke Bestrebungen, in Deutschland eine
Filterung und Sperrung von Internetseiten vorzunehmen. „Petition an den Bundestag: keine Zensur des Internets“ weiterlesen

Soziale Gerechtigkeit

obdachlos

Hat nicht mein Schöpfer auch ihn [den Armen] im Mutterleib geschaffen, hat nicht der Eine uns im Mutterschoß gebildet? Wenn ich der Armen Wunsch versagte, verschmachten ließ der Witwe Augen, wenn ganz allein ich meinen Bissen aß, das Waisenkind aber nicht davon aß – von Jugend an hat wie ein Vater er mich großgezogen, vom Mutterschoß an mich geleitet -, wenn ich den Verlorenen sah ohne Kleid und ohne Decke den Verarmten, 20 wenn nicht seine Lenden mir dankten, er nicht von der Schur meiner Lämmer sich wärmte, wenn meine Hand der Waise drohte, weil ich am Tor Helfer für mich sah, dann falle die Schulter mir vom Nacken, breche der Arm mir aus dem Gelenk. (Hiob 31,15-22)

In der ganzen Bibel, nicht nur im Alten Testament, nimmt der soziale Auftrag der Gläubigen einen grossen Raum ein. Gott hat uns gesandt, um seine Liebe zur Welt in der Welt praktisch werden zu lassen. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Lebensumständen der Menschen damals und heute, speziell in Europa. Ich habe noch nie einen Nackten in unserem Gottesdienst gesehen und auch noch nie jemanden getroffen, der buchstäblich am Verdursten war. Dennoch kann Elizabeth Achtemeier in ihrem Kommentar zu Amos schreiben: “the situation was not too different from that found in any prosperous modern nation” (p.170)[1] „Soziale Gerechtigkeit“ weiterlesen

Die theolounge hat 2. Geburtstag !

graffity-black2.jpgVor zwei Jahren ging es los: die theolounge entstand. Sie entwickelte sich von einer kleinen Linksammlung zu einer immer größer werdenden Seite – oder besser gesagt: wir haben sie entwickelt, gemeinsam. Heute freuen wir uns darüber, dass wir aus so vielfältigen engagierten Autoren bestehen, von denen ein jeder seine spezifische Sichtweise einbringt. Und dass wir heute über 20.000 Besuchersessions im Monat zählen dürfen.
Vielleicht hat auch Gott hier ein wenig seine Hand mit im Spiel: wenn er „Die theolounge hat 2. Geburtstag !“ weiterlesen

Matthias Sesselmann – Jesusfreak –

matthiasWürden Sie diesem finsteren Hippie einen Gebrauchtwagen abkaufen? Irgendwie sieht der doch gefährlich aus, oder? Nun gut, das Bild ist ungefähr 30 Jahre alt und mittlerweile sieht er etwas harmloser aus, obwohl die Haarlänge in etwa gleich geblieben ist – nur etwas ergraut. Gestern habe ich ihn besucht, den Herrn Matthias Sesselmann – und wir hatten einen sehr angeregten Nachmittag und Abend miteinander. Matthias hat eine sehr bewegte Vergangenheit und ist eine Ikone der Jesus-Bewegung der fühen 1970er Jahre. „Matthias Sesselmann – Jesusfreak –“ weiterlesen

Sich entscheiden macht glücklich

Manchmal hat man nach längerem Abwägen endlich den Mut zur Entscheidung – und dann stellen sich Glücksgefühle ein. Ein Psychologe fasst es so zusammen: “ Jeder Mensch braucht Ziele, und wenn wir bewusst auf sie zugehen, macht uns das glücklich.“  Aber so einfach ist das Entscheiden manchmal gar nicht, oder ? > mehr.  Bild: danorbit,flickr.com Sich entscheiden macht glücklich weiterlesen

Was ist das: SEGEN ?

Was ist eigentlich ein Segen ? Udo Hahn erklärt im neuesten Video-Clip: „Das, was man nicht kaufen kann, aber zum Leben braucht.“ Durch Segen empfiehlt man andere oder sich selbst der Begleitung und Fürsorge Gottes an. > hier.  Bild: julkastro,flickr.com . . Was ist das: SEGEN ? weiterlesen

Von der Angst zur Freude

Die Wirtschaftskrise und die drohende Rezession verursachen bei vielen Angst. Angst ist aber kein guter Begleiter, schon gar nicht in schlechten Zeiten. So kann es hilfreich sein, wenn man sein Leben nicht allein auf die Finanzen baut, nicht auf  Sand baut. Denn der Mensch ist nicht nur ein Rädchen im Getriebe, er ist auch Mensch. Er ist nicht nur eine Arbeitseinheit, er ist ein Geschöpf Gottes: geliebt und gewollt. Egal, wie die Wirtschaft aussieht. > mehr.  Bild: hape gera,flickr.com Von der Angst zur Freude weiterlesen

Cats in the craddle (VIDEO)

harry-cindy-funkMy child arrived just the other day 

Came to the world in the usual way 
But there were planes to catch and bills to pay 
He learned to walk while I was away 
He was talkin fore I knew it 
And as he grew he said, 
Im gonna be like you, dad, 
You know Im gonna be like you.

. „Cats in the craddle (VIDEO)“ weiterlesen

Konkrete Schritte aus einer Krise

„Ich hätte nie gedacht, dass mir das passieren kann.“ Und plötzlich ist man mitten in einer Krise. Um einen herum türmen sich die Gefühle wie Gefängnismauern auf. Was jetzt? Warum passiert mir das? Ich habe doch keine Schuld daran. Und trotzdem fühle ich mich so schuldig. Was soll ich nur tun? Das alles macht mich einfach wütend. Wie kriege ich das alles nur sortiert?

Die Gefühle oben erinnern mich an die Mutter des fünfjährigen Kindes, von dem ich gestern gehört habe. Das Kind ist jetzt tot. Kaum war die Krankheit entdeckt worden, war es vorbei. Sie erinnern mich auch an eine andere Person, von der ich neulich gehört habe. Sie hat die Diagnose „Krebs“ erhalten. „Konkrete Schritte aus einer Krise“ weiterlesen

Was ist Religionskritik ?

Ist Religion noch zeitgemäß ? Und sag, Gretchen, wie hältst Du’s mit der Religion ? Braucht der Mensch die Religion und kann man Gott überhaupt beweisen ? Was kritisieren wir an der Religion und was sagen die großen Philosophen ? Sind Kirche und Religion dasselbe ? Kann man Glaube und Wissenschaft zusammenbringen ? > Hier gibt es einige Antworten. Bild: lademocracia.es ,flickr.com Was ist Religionskritik ? weiterlesen

Warum Sie sich Ihre guten Vorsätze für’s neue Jahr sparen können.

„Alle Jahre wieder das übliche Ritual. Noch in der Neujahrsnacht oder die Tage danach nehmen Sie sich vor, etwas in Ihrem Leben zu ändern. Die Klassiker sind:  Mehr für die Fitness zu tun Mit dem Rauchen aufzuhören Endlich abzunehmen Weniger Stress zu haben Mehr Zeit mit der Familie zu verbringen Sie wissen es, ich weiß es: wahrscheinlich wird nichts daraus. Genau wie letztes Jahr und die Jahre davor. Also könnten Sie sich das Ganze doch auch sparen.“ > mehr.  Bild: stephen poff,flickr.com  Warum Sie sich Ihre guten Vorsätze für’s neue Jahr sparen können. weiterlesen

Grusskarten: Sylvester & Neujahr !

Verschicken Sie ein wenig Hoffnung, Liebe, Leidenschaft hinaus an Ihre Lieben, Geliebten, und alle, die sich freuen drüber ! >  Hier verschicken. Bild: Petra Morales,Gerd Altmann,Claudia Hautumm,pixelio.de Grusskarten: Sylvester & Neujahr ! weiterlesen

Wenn Weihnachten zur Nebensache wird

„Einige Berufe kennen keine Feiertage. Ob Hebamme, Pilot oder Marinesoldat – es gibt Berufe, die an den Feiertagen ganz normal weiterlaufen müssen. Während viele daheim im Kreis ihrer Familie und Freunde sitzen, sind verschiedene Berufsgruppen im Einsatz, von der Öffentlichkeit oft unbeachtet. “ > mehr. Bild:FFgoatee,flickr.com Wenn Weihnachten zur Nebensache wird weiterlesen

Joan Osborne – one of us

What, if God was one of us ? Was, wenn Gott einer von uns war, wenn er hier war, wenn er sich als Mensch gezeigt hat und Menschen begegnete ? Deshalb feiern wir Weihnachten. Jesus war gleichsam Gott. Er war im Tod, doch der Tod konnte ihm nichts anhaben. Gott liebte ihn – seinen Sohn – so sehr, dass er ihn nicht im Tod ließ. Gott ist nicht der, von dem wir nicht wissen, wie er ist. Er war längst hier, er hat sich gezeigt. Wir wünschen gesegnete Weihnachten ! Hier ansehen. > Sehen Sie auch : > http://www.weihnachtsgottesdienste.de Bild: … Joan Osborne – one of us weiterlesen

Dann springe ich eben ??

Weihnachtszeit ist auch traurige Zeit. Oft jedenfalls. Für Alleinstehende, Traurige, Verzweifelte. Und die Suizidrate steigt in der dunklen Jahreszeit. In Lausanne sind Engel auf eine gute Idee gekommen, Menschen in Verzweiflung zu helfen. Aber lesen Sie selbst. Lesen Sie auch: > Suizid ? – auf Signale achten ! (VIDEO) Foto: yanivg,flickr.com Dann springe ich eben ?? weiterlesen

Hilflos im Chatroom – Suizid vor laufender Kamera

„Der 19jährige Abraham B. hat sich in Florida vor laufender Webcam umgebracht, 180 Menschen haben zugeschaut. Jetzt untersuchen die Behörden, ob unterlassenen Hilfeleistung vorliegt. – Es muss eine grauenvolle Stimmung gewesen sein: Abraham B., ein 19jähriger Community College-Student aus einer 150.000-Einwohner-Stadt im amerikanischen Bundesstaat Florida, hat sich in der vergangenen Woche vor laufender Webcam mit einem Medikamentencocktail umgebracht.“ > mehr.  Lesen Sie auch: > Dann springe ich eben > Suizid ? – auf Signale achten ! (VIDEO)   Bild: MsAnthea,flickr.com Hilflos im Chatroom – Suizid vor laufender Kamera weiterlesen

Der Wert des Menschen hängt allein von Gott ab

„Ein Bischof hat die Aufgabe, in seinem Reden und Handeln die Liebe Gottes zu verkündigen. Darauf hat der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), … aufmerksam gemacht. … ‚In einer Zeit, in der viele Menschen immer mehr Angst haben – Angst vor dem Klimawandel, den Folgen der Finanzkrise, Angst um den Arbeitsplatz –, da ist diese Verkündigung so wichtig wie nie zuvor: die Verkündigung von der Gnade Gottes, die er uns Menschen zuwendet, ohne dass wir irgendetwas dazu leisten oder tun müssen.‚ “ > mehr.   Bild: ferran,flickr.com Der Wert des Menschen hängt allein von Gott ab weiterlesen

Beten in der Therapie?

„Eine Amerikanerin, die in Deutschland in einem Gesundheitsberuf arbeitet, fragt sich: Ist es legitim, als Psychiater und Psychotherapeut mit Patienten zu beten? Und warum lehnen dies hierzulande alle ihre Kolleginnen und Kollegen ab?“ > mehr. . . Bild:alicepopkorn,flickr.com Beten in der Therapie? weiterlesen

„Deutschlands sexuelle Tragödie“

Sexualität hat offenbar für viele Heranwachsende nichts mit Liebe oder Partnerschaft zu tun. Sex werde als Mittel benutzt, um eine innere Leere kurzfristig zu überwinden und Bestätigung bei Anderen zu finden. Zwei Autoren beschreiben einen unheilvollen Kreislauf, in den Heranwachsende geraten können. > mehr. Bild: leah, flickr.com „Deutschlands sexuelle Tragödie“ weiterlesen

We want you – for theolounge.org

We want you to – if you studied theology, philosophy, if you are a missionary, or if you are interested in faith, christianity, dialog of cultures and religions or something similar.

Our website www.theolounge.de has expanded very far, so that we now are proud to have 18.000 visitor-sessions a month.

We would appreciate, if you would like „We want you – for theolounge.org“ weiterlesen

Wenn Jesus im Schliessfach lebt…

Bei solchen Nachrichten kann ich im Innern nicht ruhig bleiben. Solche Informationen gehen mir nach. Manchmal tagelang.

Vielleicht ist es auch nur der Reiz des Aussergewöhnlichen, der mich nicht loslässt? Vielleicht ist es auch gar keine echte Anteilnahme? Wer kennt schon die Tiefe seines eigenen Herzens…?

„Wenn Jesus im Schliessfach lebt…“ weiterlesen

relilounge.de Suchmaschine verbessert

relilounge.de heißt sie und ist die eigene Suchmaschine von theologisch.com.  Wir haben sie verbessert, sie umfasst nun 2 Sucheläufe: – eine allgemeine – und eine spezielle Suche. > Ausprobieren       > Weiterempfehlen relilounge.de Suchmaschine verbessert weiterlesen

Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: Anskar-Kirche Marburg

Einen gesegneten Sonntag wünschen wir Ihnen. Wenn Sie heute keine Zeit oder Lust hatten, in die Kirche zu gehen, dann können Sie das jetzt nachholen. Wir wollen die nächsten Sonntage ein paar unterschiedliche Kirchen und ihre Predigten vorstellen. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie die Einheit innerhalb der Vielheit. > mehr. Bild: 油姬, flickr.com Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: Anskar-Kirche Marburg weiterlesen

Wozu und wie Theologie studieren ?

„Theologie ist, wenn einer in einem fensterlosen Raum eine schwarze Katze sucht und mittendrin schreit: Ich hab‘ sie! Ich hab‘ sie! Offensichtlich kein sonderlich gutes Image, das denen anhängt, die von Berufs wegen über ihren Glauben nachdenken. Dabei tun das Christinnen und Christen seit je und bis heute auf eine Weise, die einmalig ist.“ > mehr. Bild:Toos&TheSea ,flickr.com Wozu und wie Theologie studieren ? weiterlesen

Neues Leben dank Ebay

Die moderne Technik macht’s möglich:

Enttäuscht von der Liebe und von seiner Frau, die ihn verlassen hat, will der gebürtige Brite Ian Usher aus seinem bisherigen Leben aussteigen. Damit ihn nicht ständig etwas an seine gescheiterte Beziehung erinnert, stellte er kurzerhand sein ganzes Leben – inklusive Zubehör, wie voll möbliertes Haus, Auto, seinen Job als Teppichverkäufer und seinen Freundeskreis – bei Ebay ins Internet.  

Ich bin mein Leben leid! Nimm es!“ hatte der Einwanderer aus Grossbritannien, der seit sechs Jahren in Perth in Nordaustralien lebt, angekündigt. Nach Scheidung und Midlife Crisis wollte er einen radikalen Schlussstrich ziehen.

„Neues Leben dank Ebay“ weiterlesen

Heilung, Therapie und Weltanschauung

Wer als Therapeut seine eigene Kompetenz definiert und ihre Beschränkung erkennt, hilft, überhöhte Erwartungen an Therapie und / oder Medizin abzubauen. Seine Kompetenz definieren kann man nur, wenn man weiß: es gibt mehr, als das, was in unseren Kompetenzbereich fällt. Ein Christ würde sagen: manche Dinge fallen in den Kompetenzbereich Gottes. > mehr. Lesen Sie auch: > Todd Bentley – Wunderheilungen bei Evangelisation ?  Bild:pixelio.de Heilung, Therapie und Weltanschauung weiterlesen