Wer Urvertrauen hat, kann glauben

Ich habe lange einen Weg gesucht, Glaube und Vernunft zu verbinden. Nach einer Rundreise durch verschiedene Religionen und Philosophien habe ich ihn gefunden. EIN LESERARTIKEL VON THOMAS JAKOB viaChristentum: Glaube ist Urvertrauen | ZEIT ONLINE. Wer Urvertrauen hat, kann glauben weiterlesen

„Atheistische Populationen verebben“: Ohne Religion fehlt es an Kindern – n-tv.de

Der Religionswissenschaftler Michael Blume hat sich 10 Jahre lang mit der Frage beschäftigt, welche Auswirkungen die Religion auf die Geburtenraten einer Gesellschaft hat. Sein Fazit: Ohne Religion mangelt es an Kindern. Damit hat er eine Frage der Evolutionsforschung gelöst, über … „Atheistische Populationen verebben“: Ohne Religion fehlt es an Kindern – n-tv.de weiterlesen

Zwölf Gedanken zum Einsatz für den Lebensschutz | Jobo72’s Weblog

Heute in einem Monat findet er statt: der Marsch für das Leben in Berlin. Aus diesem Anlass nachfolgend zwölf Gedanken. Ich spreche nicht für die Veranstalter. Ich spreche auch nicht für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ich versuche nur, ihre Haltung, … Zwölf Gedanken zum Einsatz für den Lebensschutz | Jobo72’s Weblog weiterlesen

Schreibe einen wertvollen Brief! | GekreuzSIEGT

Ich habe von einer britischen Grundschule etwas Tolles gelesen und dachte, das möchte ich gerne weitergeben. Die Rektorin der Schule heißt Rachel Tomlinson und sie macht sich die Mühe und nimmt sich die Zeit, jedem Kind in ihrer Klasse einen persönlichen … Schreibe einen wertvollen Brief! | GekreuzSIEGT weiterlesen

Google durchsucht E-Mail-Konten auf Kinderpornografie

Mountain View/Houston. Der Internetriese Google hat den Behörden in den USA einen entscheidenden Tipp zur Festnahme eines mutmaßlichen Besitzers von Kinderpornografie gegeben. Der Mann nutzte ein E-Mail-Konto beim Google-Dienst GMail… viaGoogle durchsucht E-Mail-Konten auf Kinderpornografie. Google durchsucht E-Mail-Konten auf Kinderpornografie weiterlesen

Spendenwelle für behindertes Baby von Leihmutter – Yahoo Nachrichten Deutschland

Berichte über ein behindertes Baby, das von einem australischen Paar bei seiner Leihmutter in Thailand zurückgelassen wurde, haben eine Welle von Spenden ausgelöst: Bislang gingen umgerechnet gut 142.000 Euro zur Behandlung des kleinen Jungen mit Down-Syndrom ein, wie eine australische … Spendenwelle für behindertes Baby von Leihmutter – Yahoo Nachrichten Deutschland weiterlesen

UN-Bericht über die Ukraine: 225.000 Menschen auf der Flucht – Europa – FAZ

Wegen der Kämpfe in der Ostukraine haben fast eine Viertelmillion Menschen ihre Heimat verlassen. Das melden die Vereinten Nationen. Die meisten Vertriebenen flüchteten ins Nachbarland. Der gewaltsame Konflikt in der Ukraine hat nach UN-Angaben bislang rund 225.000 Menschen aus ihrer … UN-Bericht über die Ukraine: 225.000 Menschen auf der Flucht – Europa – FAZ weiterlesen

Ramadan und Schule: Nichts essen, nichts lernen – Bildung – Süddeutsche.de

Schüler, die von Tag zu Tag unkonzentrierter und blasser werden. Im Ramadan sind sie an deutschen Schulen keine Seltenheit. Für Lehrer ist der Umgang mit fastenden Kindern und Jugendlichen eine Herausforderung – denn Handlungsrichtlinien fehlen. Ramadan und Schule: Nichts essen, nichts … Ramadan und Schule: Nichts essen, nichts lernen – Bildung – Süddeutsche.de weiterlesen

Konflikt in Nahost – Angehöriger beklagt „Massaker“ an deutscher Familie – Politik – Ausland – Hamburger Abendblatt

Deutsch-palästinensischer Ingenieur, seine Frau und seine fünf Kinder sterben bei Luftangriff in Gaza. US-Außenminister Kerry nimmt Hamas in die Pflicht. Amtskollege Steinmeier verurteilt neue Judenfeindlichkeit in Deutschland.Konflikt in Nahost – Angehöriger beklagt „Massaker“ an deutscher Familie – Politik – Ausland … Konflikt in Nahost – Angehöriger beklagt „Massaker“ an deutscher Familie – Politik – Ausland – Hamburger Abendblatt weiterlesen

Traumwelten, Realität und Phantasie.

Ismael Kluever. Vor einiger Zeit durfte ich als einer der Betreuer eine Gruppe von Jugendlichen auf eine Reise nach Italien begleiten. Wir fuhren mit dem Reisebus. Eine lange Tour, 24 Stunden waren wir auf der Autobahn. 24 Stunden Hinfahrt, zehn … Traumwelten, Realität und Phantasie. weiterlesen

Leicht verspäteter Kommentar – Noah (Darren Aronofsky)

Gardinenpredigerin. Man wird sich durchaus fragen dürfen, wieso ich mir so etwas antue, wo man doch von vornherein weiß, dass dieser Film nicht zur visuellen Unterstützung historisch-kritischer Bibelauslegung dienen kann oder soll. Aber eigentlich bin ich da gar nicht so, was diese Dinge angeht. Die Geschichte um Noah und seine Arche ist bekanntermaßen eine Erzählung, die es nicht nur in der Bibel gibt, sondern die aller Wahrscheinlichkeit nach im zweiten Jahrtausend vor Christus großflächig im orientalischen Raum verbreitet war. Es gibt hunderte von Bearbeitungen biblischer Stoffe, natürlich widersprechen sie sich. Wir können unsere machen, das ist doch gar kein Problem: … Leicht verspäteter Kommentar – Noah (Darren Aronofsky) weiterlesen

Mein Knie in dein Gesicht: einmal für Jesus!

Fabian Maysenhölder. Grundsätzlich ist es durchaus vertretbar – und oft auch wünschenswert – wenn sich Institutionen an Popkultur oder Subkulturen orientieren, um Menschen in ihrer jeweiligen Lebenswelt zu erreichen. Am 24. April feiert eine Dokumentation in den USAWeltpremiere, die aber meines Erachtens deutliche Grenzen aufzeigt – zumindest nach dem zu urteilen, was ich mir jetzt über das Thema angelesen habe. Es geht um die explizite Zurschaustellung von „Mixed Martial Arts“ (MMA), von „Gemischter Kampfkunst“, in einem religiösen Kontext. Der Film heißt „Fight church“ und dreht sich um das Phänomen, dass in den USA (nach Angaben der Filmemacher) „hunderte Kirchen im ganzen Land“ solche Kämpfe … Mein Knie in dein Gesicht: einmal für Jesus! weiterlesen

“mmh…” Kinderliebe?

Mechthild Werner. Lasset die Kinder zu mir kommen… Ein Kind – so unschuldig. Wie Dumitru, dunkle Locken, ein schlaksiger Junge aus Satu Mare. Was tun, als Neunjähriger, den ganzen Tag in diesem Gottverlassenen Städtchen? Armes Rumänien. „Geh, mach Sport“, meint Papa. Der Deutsche ist da, Markus, er holt die Kinder von der Straße. Übt Karate. Ja, oft mit Kamera. Merkwürdig, das schon, dass die Jungs oft in Unterhosen in der Scheune… Alle schauen weg. Die Fotos von Dumitru seien „harmlos“, heißt es später, in Kanada, in Deutschland auch. Markus nicht schuldig. Nach dem Gesetz zumindest. Wie schuldig kann Armut sein, wie kraftlos Gesetze? … “mmh…” Kinderliebe? weiterlesen

5. Bielefelder Hörsaal-Slam – Julia Engelmann

Christoph Hübener.  Viel gelobt und viel beschrieben mit viel Wissen? Viel aus dem Zusammenhang zitiert und doch aus ihm bewusst gerissen. Viel verrissen. Beklatscht, wo eigentlich betretnes Schweigen hätte sein müssen. Das zu kennen und in Fülle zu erleben. Ist mehr. Als nur auf diesem hype zu schweben. Schön zu finden anstatt zu tun. Ist leicht. Ein *like* als Selbstbewußtseinsberuhigung. Ist leicht. Nur berührt zu sein. Ist leicht. Erreicht ist nur der, der losgeht, der Schritte wagt. Und das nicht nur sagt. Bitte gerne teilen…. @Julia: Danke. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von ruurmo,    5. Bielefelder Hörsaal-Slam – Julia Engelmann weiterlesen

Von Abtreibung und Wegwerfen

Josef Bordat. Papst Franziskus hat vor Diplomaten aus aller Welt Abtreibungen als Ausdruck einer „Wegwerfkultur“ verurteilt. „Häufig werden menschliche Wesen wie nicht mehr benötigte Gebrauchsgegenstände entsorgt“, so der Heilige Vater. Die Äußerungen des Papstes seien „die bislang schärfsten Worte zu diesem Thema“, stellt die FAZ fest. In Erstaunen versetzen können sie mich jedoch nicht. Erstaunlich ist für mich vielmehr, dass es offenbar einige Menschen gibt, die sich vom Papst etwas „anderes“ versprochen haben, eine „andere“ Haltung zur Abtreibung. Doch solange Abtreibung das ist, was es ist, wird die Haltung der Kirche weiterhin die sein, die sie bisher war. > Originalartikel.  foto:  JMG … Von Abtreibung und Wegwerfen weiterlesen

Christkind, Weihnachtsmann und Zauberer. Wenn Kinder dem Synkretismus unserer Gesellschaft Hohn sprechen

Sophie Fries. Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Soweit, so gut. Die Zeilen „Maria und Joseph betrachten es froh“ kann man vielleicht auch noch sorglos mitträllern. Wie in aller Welt passt das nun aber mit Weihnachtsmann und Co zusammen? Klara, 6 Jahre (Name geändert), hat ihre eigene Theorie dazu. Stolz präsentiert sie ihre gemalte Krippenszene. Sie strahlt bis über beide Ohren, als sie mit ihren tapsigen Fingerchen auf die erste Figur zeigt: „Das ist Maria.“ Klar, unschwer zu erkennen: Die Größere der beiden Gestalten um die Krippe muss Maria sein. „Und das andere ist Joseph?“, frage ich interessiert nach. „Ja“, purzelt … Christkind, Weihnachtsmann und Zauberer. Wenn Kinder dem Synkretismus unserer Gesellschaft Hohn sprechen weiterlesen

„Der Nikolaus ist viel cooler“. Was Maite Kelly gegen den Weihnachtsmann hat

Fabian Maysenhölder. Maite Kelly hat genug vom Weihnachtsmann. Die 34-Jährige engagiert sich seit vier Jahren als Patin für die Aktion „Weihnachtsmannfreie Zone“ des katholischen Bonifatiuswerkes. Seit 2002 hat sie sich das Projekt auf die Fahnen geschrieben, gegen die Verwechslung von Nikolaus und Weihnachtsmann zu kämpfen. n-tv.de spricht mit Maite Kelly über den Heiligen Nikolaus, den Coca-Cola-Weihnachtsmann und fragt sie, warum es Traditionen braucht, um Werte zu vermitteln. n-tv.de: Weihnachtsmann, Nikolaus – ist das nicht egal, Frau Kelly?…>mehr. foto: Lilo Kapp  / pixelio.de „Der Nikolaus ist viel cooler“. Was Maite Kelly gegen den Weihnachtsmann hat weiterlesen

Pfarrer auf Facebook: eine Anleitung

Manon Priebe. Das Evangelium verkünden, mit der Gemeinde in Kontakt kommen und bleiben, Seelsorge betreiben – all das können Pfarrer auch online. Oder? Wie sich Pfarrer und Religionslehrer auf Facebook verhalten sollten, wie ihr Profil aussehen sollte, was gepostet werden kann und was eher nicht und was zu beachten ist, hat eine kleine Umfrage auf Facebook ergeben. „Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ (Markus 16,12-18) Die Wege, über die das Evangelium in der Welt verbreitet wird und werden kann, sind vielfältig. Einer der schon nicht mehr ganz so „neuen“ Wege heißt … Pfarrer auf Facebook: eine Anleitung weiterlesen

Online-Spiel zum Reformationstag: Abenteuer mit Martin Luther

Auf dem evangelischen Kinderportal „kirche-entdecken.de“ ist ab dem 31. Oktober 2013 das Spiel „Martin Luthers Abenteuer“ online. Kinder erfahren auf spielerische Weise einiges über die Person und das Leben des Reformators, der sich vom furchtsamen Studenten hin zum mutigen Reformator wandelte. „Du kommst genau im richtigen Moment! Siehst Du die dunklen Wolken da oben? Vor denen hat Martin ganz schön Angst“, begrüßt Spielführerin Kira, eine Elster, den Besucher zur ersten Aufgabe. Los geht’s: Die Zeichentrick-Animation zeigt einen Feldweg…>mehr. foto: Hajo Rebers  / pixelio.de Online-Spiel zum Reformationstag: Abenteuer mit Martin Luther weiterlesen

Religionsfreiheit und Kindeswohl. Einige Anmerkungen zur Beschneidungsdebatte

Josef Bordat. „Nichts, kein Terroranschlag, kein Euro, kein Hunger und kein Krieg, erregt die Deutschen so sehr wie die Vorhaut.“ Das schrieb Harald Martenstein unlängst im Berliner „Tagesspiegel“. Und tatsächlich: Seit einigen Monaten erreichen Berichte über den Stand der Beschneidungsdebatte auf Nachrichtenportalen die meisten Kommentare. Die Mehrheit der Kommentatoren spricht sich dabei gegen ein Recht auf die Durchführung von Beschneidungen an nicht-einwilligungsfähigen Personen aus, lehnt also die rituelle Beschneidung männlicher Säuglinge und (Klein-)Kinder ab, wie sie in Judentum und Islam vorgenommen werden. – Ein kurzer Einblick in eine eigenartige Debatte und ihre stereotypen Argumentationsfiguren…>mehr. foto: Christina Maderthoner  / pixelio.de  Religionsfreiheit und Kindeswohl. Einige Anmerkungen zur Beschneidungsdebatte weiterlesen

Die Haltung der Deutschen zur Abtreibung

Josef Bordat. Der Kollege Tiberius weist auf eine Studie der TNS Infratest Sozialforschung aus 2012 hin, bei der rund 1600 erwachsene Deutsche nach ihrer Haltung zur Abtreibung befragt wurden. Die Studie ergab, dass die Mehrheit der Befragten grundsätzlich gegen Abtreibung ist. Ohne Vorliegen einer Indikation sollte eine Frau nicht abtreiben dürfen, meinen 59 Prozent der Probanden, 41 Prozent sind für eine gesetzliche Ermöglichung der Abtreibung ohne Offenlegung der Gründe. Nur unwesentlich höher ist die Zustimmung bei Vorliegen einer sozialen Indikation (Ja: 42 Prozent, Nein: 58 Prozent)…>mehr. Lesen Sie auch: > Berlin 2020. Perspektiven für die Zukunft der deutschen Hauptstadt foto: Rheinlaender  / pixelio.de Die Haltung der Deutschen zur Abtreibung weiterlesen

Tim lebt !

Via theolunke. Mein letzter Beitrag “Ihr Blut an unseren Händen” hat heute, 24 Stunden nachdem ich in online gestellt habe, um 800% mehr Leser als der Durchschnitt meiner anderen Artikel! Es freut mich doch irgendwie, dass dieses Thema die Menschen nicht kalt lässt! Dass es uns nicht egal ist, wenn Menschen mit Downsyndrom oder anderen Behinderungen noch VOR ihrem ersten Atemzug getötet werden! Ich möchte euch in diesem Zusammenhang einen bemerkenswerten jungen Mann vorstellen. Kennt ihr “Tim”? Tim sollte 1997 umgebracht werden…>mehr. foto: JMG  / pixelio.de Tim lebt ! weiterlesen

Warum mein Enkel kein Geld will, wenn er meine Fenster putzt

Dorothee Janssen. Beim Sonntagskaffee geb ich zögernd zu, die Fenster länger nicht geputzt zu haben. Meine Schulter schmerzt. Ich kann den rechten Arm kaum heben. Aber Jammern ist mir peinlich. Meiner Tochter offensichtlich auch. Wir wechseln schnell das Thema. Aber gestern tauchte mein Enkel auf, um Fenster zu putzen. Zögernd erklärt er, er würde grad prokastrinieren (in der Hoffnung, dass Oma nicht weiß, worum es geht…>mehr. foto: birgitH  / pixelio.de Warum mein Enkel kein Geld will, wenn er meine Fenster putzt weiterlesen