Alt-Katholisches Bistum Deutschland veröffentlicht Rituale zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Zum Ritus der Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften ist nun im Alt-Katholischen Bistum Deutschland ein 70-seitiges Rituale erschienen und von Bischof Dr. Matthias Ring mit Zustimmung der Synodalvertretung in Kraft gesetzt worden. Es kann auf der Website des Bistums zum Preis von … Alt-Katholisches Bistum Deutschland veröffentlicht Rituale zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften weiterlesen

Wiederaufnahme der Mariaviten in die Utrechter Union der alt-katholischen Kirchen

Walter Jungbauer. Am 02. April 2014 wurde von den in der Utrechter Union zusammengeschlossenen alt-katholischen Kirchen die Mitteilung verbreitet, dass die in Wislikofen (Schweiz) tagende Internationale Bischofskonferenz (IBK) der Utrechter Union die Wiederaufnahme der Mariaviten in die Utrechter Union beschlossen hat. Bei den Mariaviten handelt es sich um eine Kirche, die  Ende des 19. Jahrhunderts in Polen entstanden ist. 1896 gründeten die römisch-katholische Ordensfrau Felicjy Koslowska (1862-1921) und der römisch-katholische Priester Johann Kowalski (1871-1942) eine mönchisch-kirchliche Gemeinschaft, die sich im Geiste des Ordens der Franziskaner hauptsächlich der sozialen Fürsorge für arme Menschen widmete sowie in ihrer Spiritualität einen besonderen Schwerpunkt … Wiederaufnahme der Mariaviten in die Utrechter Union der alt-katholischen Kirchen weiterlesen

Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig

Der Prior von Taizé, Frère Alois, ruft in der jüngsten Ausgabe von Christ in der Gegenwart zu engerer ökumenischer Zusammenarbeit der Konfessionen auf – und erwartet dabei, dass alle Christinnen und Christen die „Berufung des Bischofs von Rom“ (also des römisch-katholischen Papstes) anerkennen, „Verantwortung für die Gemeinschaft unter allen zu tragen„. In Blick auf die dringend notwendige engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen kann ich ihm, gerade auch als alt-katholischer Christ, voll und ganz folgen; die alt-katholische Kirche steht schließlich in ständigem Dialog mit anderen Konfessionen und sucht und findet mit diesen Wege der Annäherung bis hin zur Kirchengemeinschaft (siehe http://www.alt-katholisch.de/oekumene/oekumene.html). … Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig weiterlesen

Ruhe! Mob – Aktionstag von Kirchen und Gewerkschaften für den freien Sonntag

Walter Jungbauer. Mit der speziellen Aktionsform des ‚Ruhemob‘ machen Kirchen und Gewerkschaften darauf aufmerksam, dass der arbeitsfreie Sonntag immer mehr Makulatur wird. Denn die Zahl der Ausnahmegenehmigungen, welche die Arbeit am Sonntag und sonntägliche Ladenöffnungszeiten ermöglichen werden immer umfangreicher. Während vor 20 Jahren in Deutschland noch 7,5 Millionen Erwerbstätige gelegentlich, regelmäßig oder ständig von Sonntagsarbeit betroffen waren, sei diese Zahl nach Angaben der ‚Allianz für den freien Sonntag‘ mittlerweile auf 11 Millionen gestiegen. Peter Janowski, Bundesvorsitzender des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA), warf Unternehmen in diesem Zusammenhang vor, dass sie den Sonntagsschutz immer mehr aushöhlen würden: „Für einige Wirtschaftsvertreter … Ruhe! Mob – Aktionstag von Kirchen und Gewerkschaften für den freien Sonntag weiterlesen

Gemeindegründung in Wilhelmshaven

Walter Jungbauer. Das dürfte es schon ziemlich lange nicht mehr gegeben haben: Durch den Beitritt einer ganzen Gruppe zum Alt-Katholischen Bistum wird an einem Ort, der für die alt-katholische Konfession bislang eher ein weißer Fleck auf ihrer Deutschland-Karte war, eine neue Gemeinde begründet. Insgesamt 14 Personen aus Wilhelmshaven haben ihren Beitritt erklärt und werden am nächsten Sonntag, dem 13. Januar 13 in einem Gottesdienst in die alt-katholische Kirche aufgenommen. Die Aufnahme findet um 11.00 Uhr im Sonntagsgottesdienst der alt-katholischen Gemeinde Hannover statt, da diese als Pfarrgemeinde für ganz Niedersachsen zuständig ist und damit die Mutter-Gemeinde auch für Wilhelmshaven darstellt. Die … Gemeindegründung in Wilhelmshaven weiterlesen

Eine katholische Synode twittert

Walter Jungbauer. Die Diskussionen und Debatten der in dieser Woche von Donnerstag bis Sonntag stattfindende Synode des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland werden diesmal auch via Twitter zu verfolgen sein. Über eine privat initiierte Twitterwall, welche über die Domain http://www.katholische-synode.de zu erreichen ist, werden einige Synodale direkt vom Geschehen auf der Synoden berichten. Bei der diesjährigen Synode geht es dabei um einige wichtige Themen: So wird – wie schon häufig – darüber diskutiert werden, ob sich die Alt-Katholische Kirche nicht einen anderen Namen geben müsste, da das „Alt“ unter heutigem Verständnis in eine missverständliche Richtung führt. Während die Alt-Katholische … Eine katholische Synode twittert weiterlesen

Neue Kathedrale in Deutschland

Walter Jungbauer. Ab dem 02. Juni 2012 gibt es eine neue Kathedrale in Deutschland. Am nächsten Samstag wird mit einem feierlichen Gottesdienst um 11.00 Uhr die Namen-Jesu-Kirche mitten in der Bonner Innenstadt als neue Bischofs- und Kathedralkirche des Katholischen Bistums der Alt-Katholikinnen & Alt-Katholiken offiziell wiedereröffnet. Der alt-katholische Bischof, Dr. Matthias Ring, knüpft an die neue Kathedralkirche große Hoffnungen: „Ich hoffe, dass diese Kirche zu einem geistlichen Zentrum wird, das nicht nur auf die Stadt Bonn, sondern auf unser ganzes Bistum ausstrahlt.“ Die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, in deren Eigentum sich die Namen-Jesu-Kirche befand, hatte Anfang des Jahres 2008 mit dem alt-katholischen … Neue Kathedrale in Deutschland weiterlesen

Die verdammten Alt-Katholiken!

Von Walter Jungbauer.

In einer E-Mail, welche am Donnerstag-Abend, 25.8.11, an alle Geistlichen der alt-katholischen Kirchen in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Deutschland ging, teilte das ‚Ukrainisch-orthodoxe griechisch-katholische Patriarchat‘ den Empfängern mit, dass sie mitsamt ihrer Kirche bereits am 12. Juli 2011 von Gott selbst verdammt worden seien. Grund sei der liberale Umgang der alt-katholischen Kirchen mit dem Thema Homosexualität, welches schwule und lesbische Geistliche zulasse und sogar gleichgeschlechtliche Partnerschaften segne.

Allerdings – Anmerkung von theolounge – handelt es sich bei der besagten Kirche um eine kleine Splittergruppe bzw. Sekte, die sich vor einiger Zeit von der katholischen ukrainischen Kirche abgespalten hatte und diese nun anfeindet. Die ukrainisch katholische Kirche hat sich von dieser Sekte seit längerer Zeit distanziert.  „Die verdammten Alt-Katholiken!“ weiterlesen

Seit 15 Jahren: Katholische Priesterinnen

Vor 15 Jahren, am 27. Mai 1996 – damals ein Pfingstmontag – wurden in Konstanz mit Regina Pickel-Bossau und Angela Berlis die ersten beiden Frauen zu katholischen Priesterinnen für das Alt-Katholische Bistum in Deutschland geweiht. Relativ bald danach folgten auch die meisten anderen alt-katholischen Kirchen der Utrechter Union diesem Schritt.

Mittlerweile ist die Zahl der in Deutschland geweihten Priesterinnen auf sieben gestiegen. Davon arbeiten drei Priesterinnen – Alexandra Caspari (Augsburg), Henriette Crüwell (Bonn) und Anja Goller (Frankfurt am Main) – hauptberuflich für das deutsche Bistum. „Seit 15 Jahren: Katholische Priesterinnen“ weiterlesen

Ökumenische Eucharistie auf dem Kirchentag in Dresden

Von Walter Jungbauer. Es ist schon zur lieben Tradition geworden: Wie seit langer Zeit auf dem Kirchentag wird wieder eine Ökumenische Eucharistiefeier nach der Lima-Liturgie gefeiert. Im Kirchentagsprogramm zu finden auf Seite 46 unter dem Titel „Lasst Euch versöhnen mit Gott. Eucharistie als Gastmahl„.

In fünf Wochen werden am Donnerstag, 02. Juni 2011, 19.00 Uhr in der Diakonissenhaus-Kirche, Bautzner Str. 70 in Dresden der „Ökumenische Eucharistie auf dem Kirchentag in Dresden“ weiterlesen

Evangelische Kirche in Mitteldeutschland fordert Ausstieg aus der Atomenergie

Von Walter Jungbauer.

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EMK) hat ihre Synode am letzten Wochenende mit einer Aufforderung an die politisch Verantwortlichen beendet, den endgültigen Ausstieg aus der Nutzung der Atomenergie zu forcieren und die im vergangen Jahr von der Bundesregierung durchgesetzte Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke zurück zu nehmen.

Es ist die Verantwortung der hochentwickelten „Evangelische Kirche in Mitteldeutschland fordert Ausstieg aus der Atomenergie“ weiterlesen

Rückkehr-Ökumene ist erledigt. Dialogpapier zwischen römisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Kirche vorgelegt

Von Walter Jungbauer. Nachdem vor eineinhalb Jahren im September 2009 eine römisch-katholisch/alt-katholische Dialogkommission das Dialog-Papier „Kirche und Kirchengemeinschaft“ vorgelegt hat, in dem über Möglichkeiten und Bedingungen einer Kirchengemeinschaft zwischen den beiden katholischen Konfessionen beratschlagt wurde (siehe auch „Auf dem Weg zur Kirchengemeinschaft mit Rom …?„), wurde nun an der Universität unter dem Titel „Gemeinschaft der Kirchen und Petrusamt. Lutherisch-katholische Annäherungen“ in Erfurt das Ergebnis von Gesprächen zwischen der römisch-katholischen und der evangelisch-lutherischen Kirche vorgelegt. Ausführliche Informationen unter „Rückkehr-Ökumene ist erledigt“ auf meinem Weblog. foto: digital cat  / digital cat,flickr.com Rückkehr-Ökumene ist erledigt. Dialogpapier zwischen römisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Kirche vorgelegt weiterlesen

Memorandums-Gegner errichten virtuellen Pranger

Von Walter Jungbauer. Die Auseinandersetzungen um das „Memorandum Freiheit“, welches 144 römisch-katholische Professorinnen und Professoren am letzten Samstag veröffentlicht haben, und welches mittlerweile von 228 Professorinnen und Professoren unterschrieben wurde, nimmt an Schärfe zu.

Auf der einen Seite sammeln sich Befürworter und Unterstützer online auf einer von zwei Theologie-Studierenden initiierten Unterschriftenliste unter dem Titel „Unterstützung für einen notwendigen Aufbruch. Memorandum Freiheit“ (mittlerweile mehr als 3.450 Unterstützende)  sowie bei Publik Forum (Kirchenaufbruch jetzt). „Memorandums-Gegner errichten virtuellen Pranger“ weiterlesen

Weihnachts-Flashmob

Von Walter Jungbauer. Am 13. November fand ein wunderbarer Weihnachts-Flashmob statt. Soweit ich sehe, in Ontario (Kanada), weil die Organisatoren dort zu Hause sind.

Ein Flasmob ist ein scheinbar spontaner Menschenauflauf, der im Regelfall per Internet verabredet wird. Teilnehmende sind Menschen, die sich normalerweise gar nicht persönlich kennen, die aber ein gemeinsames Thema bewegt, und die damit – für die breite Öffentlichkeit unerwartet – an dieselbe treten wollen.

Dieser Flashmob sticht dabei ganz einfach dadurch hervor, dass sich hier „Weihnachts-Flashmob“ weiterlesen

Klimawandel-Lebenswandel – Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) startet eine Kampagne für die Schöpfung

Von Walter Jungbauer. Das Jahr 2011 steht für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM), welche die Bundesländer Thüringen und die größten Teile von Sachsen-Anhalt sowie kleine Teile von Brandenburg und Sachsen umfaßt, unter dem Motto „Klimawandel – Lebenswandel“. Mit einer Schöpfungs-Kampagne, die unter diesem Motto durchgeführt wird, will die EKM ihre Mitglieder und die Öffentlichkeit dazu anregen, sich für die Bewahrung der Schöpfung zu engagieren. Dies soll nicht nur theoretisch und theologisch vollzogen werden, sondern auch in praktischen Schritten. „Klimawandel-Lebenswandel – Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) startet eine Kampagne für die Schöpfung“ weiterlesen

s(w)inging catholic bishop – alt-katholischer Bischof emeritus Joachim Vobbe veröffentlicht Gospel-CD

Von Walter Jungbauer. Pünktlich zum Weihnachtsfest erscheint ein ganz besonderes Experiment auf dem deutschen CD-Markt: Aufnahmen bekannter und beliebter Gospels und Spirituals, gesungen von einem deutschen katholischen Bischof. Als Sänger tritt hier Bischof em. Joachim Vobbe auf, der im Frühjahr mit der Weihe seines Nachfolgers Dr. Matthias Ring in Ruhestand gegangen ist. Dass Vobbe schon immer eine ausgeprägte musikalische Ader und eine sangesfeste Stimme hatte, war allgemein bekannt. So stammen beispielsweise mehrere Lieder aus dem alt-katholischen Gesangbuch „eingestimmt“ aus seiner Feder. Nun hat sich der spirituelle Textdichter auf das Feld des Singens von Spirituals begeben. Herausgekommen ist eine CD, deren … s(w)inging catholic bishop – alt-katholischer Bischof emeritus Joachim Vobbe veröffentlicht Gospel-CD weiterlesen

Heute beginnt die Synode des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken

Von alt-katholisch.net. Heute tritt im Erbacher Hof in Mainz die 57. Ordentliche Synode des Katholischen Bistums der Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken zusammen.

Bedauerlicherweise kann ich selber nicht vor Ort sein. Sonst würde ich regelmäßig von der Synode berichten und mit Fotos einen Eindruck von der Synode vermitteln. Sobald aber irgendwelche Informationen oder Bilder zu mir kommen, können Interessierte diese auf dem Weblog alt-katholisch.net finden, da Synodalität ja – wie der alt-katholische Bischof Dr. Matthias Ring bereits in seinen „Gedanken zum Bischofsamt“ vor der Bischofs-Wahlsynode im November letzten Jahres ausgeführt hatte – von Information lebt, da nur informierte Kirchenmitglieder in der Lage seien, am synodalen Leben verantwortlich teilzunehmen. „Heute beginnt die Synode des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken“ weiterlesen

Atomkraft abschalten sofort? – Aber gerne!

Das Angebot der vier großen Stromversorger E.ON, Vattenfall, EnBW und RWE, ihre Atomkraftwerke bei Einführung einer Brennelementesteuer einfach abzuschalten, weil sie unrentabel werden, sollte unbedingt angenommen werden. Ursprünglich wollten sie ja von dem unter rot-grün ausgehandelten Pakt – derzeit geltendes Recht – aussteigen; „Atomkraft abschalten sofort? – Aber gerne!“ weiterlesen

Römisch-katholische Priester für das Ende des Pflichtzölibats …

… und für die Frauenordination. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer Umfrage von Soziologie-Studierenden der österreichischen Johannes-Kepler-Universität in Linz, welche unter Betreuung von Prof. Dr. Josef Lins dieses Themas angenommen haben – die übrigens bereits vor dem Bekanntwerden der Mißbrauchsskandale durchgeführt, deren Ergebnisse aber erst jetzt veröffentlicht wurden . Von den insgesamt 1.731 angeschriebenen WEITER Römisch-katholische Priester für das Ende des Pflichtzölibats … weiterlesen

geistreich.de

Pünktlich zum Pfingstfest ist vor wenigen Tagen ein neues Internet-Portal online gegangen. Ich hatte es schon kurz in meinem Bericht über das BarCamp Kirche 2.0 erwähnt. Das neue Portal – bzw. nach eigener Beschreibung die „Praxis-Plattform“ – soll Ehren- und Hauptamtlichen in der Kirche dazu dienen, ihr Erfahrungswissen auszutauschen. Auf diese Art und Weise sollen die Schätze kirchlicher Arbeit gehoben werden und es sollen sich Möglichkeiten der Vernetzung für kirchliche Praktiker ergeben. Dadurch kann weiterlesen geistreich.de weiterlesen

ÖKT-Programm Seite 62: Ökumenische Eucharistiefeier auf dem Kirchentag in München

Ab Mittwoch findet in München der 2. Ökumenische Kirchentag statt. Neben den aktuellen Themen, welche die Christinnen und Christen bewegen, wird auch das immer wiederkehrende Thema „Gemeinsame Eucharistie / Gemeinsames Abendmahl“ auf der Tagesordnung stehen.

Ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es – und zwar ganz offiziell und im Kirchentags-Programm abgedruckt – am Donnerstag-Nachmittag, 16.00 Uhr, eine katholisch-evangelisch-anglikanische ökumenische Eucharistiefeier auf dem Kirchentag „ÖKT-Programm Seite 62: Ökumenische Eucharistiefeier auf dem Kirchentag in München“ weiterlesen

In 14 Tagen: Sechste Katholische Priesterin in Deutschland wird geweiht

Heute in zwei Wochen ist es so weit: Am Samstag, 08. Mai 2010, wird in Aschaffenburg mit Diakonin Brigitte Glaab die sechste Katholische Priesterin für das Katholische Bistum der Alt-Katholikinnen & Alt-Katholiken in Deutschland geweiht.

Diese Priesterinnen-Weihe wird gleichzeitig der erste Weihe-Gottesdienst des neuen Alt-Katholischen Bischofs Dr. Matthias Ring sein. 

Die Weiheliturgie findet ab 11.00 Uhr in der evangelischen Christuskirche in Aschaffenburg (Pfaffengasse) statt.

Ihren priesterlichen Dienst hat sie unter das Motto „Lasst euch vom Geist entflammen“ (Röm 12,11) gestellt. Auch das „In 14 Tagen: Sechste Katholische Priesterin in Deutschland wird geweiht“ weiterlesen

Seit 25 Jahren ökumenisch Eucharistie feiern

Am nächsten Montag, dem 29. März 2010, jährt sich zum fünfundzwanzigsten Mal die Vereinbarung der gegenseitigen Einladung zur Teilnahme an der Feier der Eucharistie zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Katholischen Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland (AKD).

Der vor wenigen Tagen neu geweihte Alt-Katholische Bischof Deutschlands, Dr. Matthias Ring, machte anlässlich dieses Jubiläums die Notwendigkeit weiterer ökumenischer Annäherung „Seit 25 Jahren ökumenisch Eucharistie feiern“ weiterlesen

Bischofsweihe am Sabbat

Der anwesende ehemalige Landesrabbiner und jetzige Rektor des Abraham-Geiger-Instituts in Potsdam, Dr. Walter Homolka, berichtete in seinem Segenswort am Ende der gestrigen Bischofsweihe des neuen Bischofs der Alt-Katholiken in Deutschland, Dr. Matthias Ring, dass seine Studierenden es schon als ungewöhnlich empfunden hätten, als er ihnen am Freitag berichtete, dass er am nächsten Tag – dem Sabbat – zu einer katholischen Bischofsweihe nach Karlsruhe reisen würde. Mehr über die Weihe von Dr. Matthias Ring und eine kleine Bildergalerie dazu auf meinem Weblog unter dem Titel: „Unter der Mitra ist auch nur ein Mensch„. Foto: Bischof Dr. Matthias Ring – Fotograf: Walter … Bischofsweihe am Sabbat weiterlesen

Am Samstag: Bischofsweihe von Dr. Matthias Ring in Karlsruhe

Am Samstag, 20. März, 14:00 Uhr wird in Karlsruhe der neue Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland, Dr. Matthias Ring, von seinem Vorgänger, Bischof Joachim Vobbe, zum 10ten Bischof dieses Katholischen Bistums geweiht. Er übernimmt mit diesem Akt gleichzeitig die Leitung des Bistums von Bischof Vobbe. Der festliche Gottesdienst findet in der Evangelischen Stadtkirche in Karlsruhe statt.

Bischof Ring wurde Anfang November des letzten Jahres von „Am Samstag: Bischofsweihe von Dr. Matthias Ring in Karlsruhe“ weiterlesen

Diakonin Brigitte Glaab wird zur katholischen Priesterin geweiht

Am Samstag, 08. Mai 2010, 11.00 Uhr wird in der evangelischen Christuskirche in Aschaffenburg die Alt-Katholische Diakonin Brigitte Glaab durch Bischof el. Dr. Matthias Ring zur sechsten Priesterin für das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland geweiht.

Es wird die erste Priester/innen-Weihe des Neu-Bischofs sein, der selber nach seiner Wahl durch die Alt-Katholische Synode im November 2009 nun am 20. März d.J. in der Stadtkirche zu Karlsruhe zum Bischof geweiht werden wird.

Brigitte Glaab erhielt am 18. April 2009 „Diakonin Brigitte Glaab wird zur katholischen Priesterin geweiht“ weiterlesen

Anglikaner und Methodisten in England auf dem Weg zur Einheit

Der Präsident der Methodistischen Konferenz in England, David Gramble, hat laut Bericht von „Christian Today“ vor der derzeit stattfindenden Generalsynode der englischen Anglikaner (Church of England) erklärt, dass die Methodistische Kirche bereit sei, ihre kirchliche Eigenständigkeit aufzugeben, wenn dies den Erfordernissen des Reiches Gottes diene.

Bereits 2003 hat es nach jahrzehntelangen Gesprächen „Anglikaner und Methodisten in England auf dem Weg zur Einheit“ weiterlesen

Bischöfinnen und Homosexualität bleiben Konfliktpunkte in der Anglikanischen Kirche

Wie die kirchlichen Nachrichtenagenturen epd und kna melden, sind die Konflikte in der Anglikanischen Kirche rund um die Themen „Bischöfinnen“ und „Homosexualität“ immer noch virulent. Mitte 2008 hatte es diesbezüglich im Vorfeld der alle 10 Jahre stattfindenden Versammlung aller anglikanischen Bischöfinnen und Bischöfe – der so genannten Lambeth-Konferenz – bereits erhebliche Spannungen gegeben. Damals hatten sich „Bischöfinnen und Homosexualität bleiben Konfliktpunkte in der Anglikanischen Kirche“ weiterlesen

Alt-Katholischer Bischof Joachim Vobbe wird verabschiedet

„Ein Poet mit Mitra und Bischofsstab“, so ist die Pressemitteilung des Katholischen Bistums der Alt-Katholischen Kirche zur Verabschiedung ihres Bischofs Joachim Vobbe überschrieben. Er hatte im letzten Jahr aus gesundheitlichen Gründen

den Rücktritt von seinem verantwortungsvollen und kräftezehrenden Dienst für die Alt-Katholische Kirche angekündigt. Seine Nachfolge tritt Mitte März der Regensburger Pfarrer Dr. Matthias Ring an, der im November von einer außerordentlichen Bistums-Synode gewählt wurde und am 20. März in der Evangelischen Stadtkirche zu Karlsruhe die Bischofsweihe empfangen wird. „Alt-Katholischer Bischof Joachim Vobbe wird verabschiedet“ weiterlesen

EKM beendet Kampagne „1989-2009 | Gesegnete Unruhe“

Mit einer Andacht – vormittags in Erfurt und nachmittags Halle – beendete die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) gestern ihre knapp einjährige Kampagne „1989 – 2009 | Gesegnete Unruhe“ (vgl. dazu u.a. „Die EKM wünscht: Gesegnete Unruhe„). Die evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann predigte bei beiden Andachten. In ihrer Predigt machte sie deutlich, dass die zahlreichen kirchlichen Veranstaltungen, die es in diesem „EKM beendet Kampagne „1989-2009 | Gesegnete Unruhe““ weiterlesen

Landesbischöfin Ilse Junkermann (EKM) hat geheiratet

Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat am letzten Freitag in Stuttgart standesamtlich geheiratet. Für die 1957 geborene Landesbischöfin Junkermann ist es die zweite Ehe. Ihr Ehemann, Michael Wolf, stammt aus München und ist im Verlagswesen tätig. Von ihrem ersten Mann, mit dem Sie einen Sohn hat, ist sie geschieden. mehr … Foto: Pressematerial der EKM Landesbischöfin Ilse Junkermann (EKM) hat geheiratet weiterlesen

Countdown to Copenhagen

Gerade eben habe ich – aufmerksam gemacht durch eine Pressemitteilung der EKM – den Aufruf der Kirchen „Countdown to Copenhagen“ entdeckt, den jede und jeder unterzeichnen soll, um den in Kopenhagen versammelten Regierungsvertreterinnen und -vertretern aus unserer christlichen Sicht deutlich zu machen, dass Sie sich für den Klimaschutz einsetzen und konkrete CO2-Reduktionsziele vereinbaren müssen. Dieser Aufruf ist eine Möglichkeit für uns, unsere Bereitschaft im Kampf gegen den Klimawandel und zum eigenen Handeln zum Ausdruck zu bringen. Für alle die mitziehen wollen, hier der Link zu dem Aufruf: Countdown to Copenhagen Countdown to Copenhagen weiterlesen

Evangelische Bischöfin Ilse Junkermann: Betet für den Klimagipfel in Kopenhagen!

Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, hat Ihre Gemeinden dazu aufgefordert, in den Gottesdiensten am kommenden Sonntag die UN-Klimakonferenz in Kopenhagen (7.-18.12.) in die Fürbitten aufzunehmen.

Die Gemeinden sollten für  die Beratungen und Verhandlungen auf dem Klimagipfel beten, in der Hoffnung, dass sich die Teilnehmer „Evangelische Bischöfin Ilse Junkermann: Betet für den Klimagipfel in Kopenhagen!“ weiterlesen

Erzbischof Rowan Williams: Einheit in Vielfalt als Ziel

Leider habe ich die Anmoderation des gestrigen Beitrags zum Erzbischof von Canterbury, Rowan Williams, im Deutschland-Radio verpasst, aber ich gehe davon aus, dass die Zitate des Beitrags aus einem Vortrag stammen, den er letzten Donnerstag (19.11.) auf einer Tagung der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom gehalten hat.

Erzbischof Williams, der gleichzeitig den Ehrenprimat in der Anglikanischen Kirchengemeinschaft inne hat, hat bei diesem bemerkenswerten Vortrag deutlich gemacht, dass es bei der Ökumene um eine Einheit in der Vielfalt gehen müsse.

Dass er dabei vor der Gregoriana, und kurz vor „Erzbischof Rowan Williams: Einheit in Vielfalt als Ziel“ weiterlesen

Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger

brotEs ist und bleibt ein Skandal, dass wir es noch immer nicht geschafft haben, den Hunger von dieser Welt zu verbannen. Der heute in Rom gestartete Hungergipfel der Vereinten Nationen (UN) hat es wieder einmal deutlich vor Augen geführt. 1.000.000.000 Menschen hungern. Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind irgendwo auf der Welt an Hunger. – Und zahlreiche Regierungschefs zeigen durch ihre Nicht-Anwesenheit bei diesem Gipfel, wie (un)wichtig ihnen dieses Thema zu sein scheint.

Umso erfreulicher fand ich die deutlichen Worte, die der römisch-katholische Papst Benedikt XVI. gegenüber der UN und der Weltöffentlichkeit gefunden hat. Überfluss und Verschwendung seien angesichts „Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger“ weiterlesen

Römlikanisch? – Die Apostolische Konstitution Anglicanorum coetibus

BenediktXIV - elkitJetzt ist sie raus, die „Apostolische Konstitution“ mit dem Namen „Anglicanorum coetibus“, mit der die Fragen übertrittswilliger anglikanischer Christinnen und Christen – als Einzelne oder gleich „als ganze Gemeinschaft“ – zum römischen Katholizismus geklärt wird.

In einem Interview von Radio Vatikan mit dem Ökumene-Verantwortlichen Kardinal Walter Kasper (vgl. „Kein Hindernis für die Ökumene„) erklärte dieser, dass die römisch-katholische „Römlikanisch? – Die Apostolische Konstitution Anglicanorum coetibus“ weiterlesen

Happy Birthday Martin Luther – 526ster Geburtstag des Reformators

rose-auf-gelbHeute vor 526 Jahren wurde 1483 der Reformator Martin Luther (+ 1546) in Eisleben / Sachsen-Anhalt geboren. Am darauf folgenden Martins-Tag – der an Martin von Tours erinnert – wurde er dort auch getauft.

1505 trat er in das Augustinerkloster zu Erfurt ein und wurde Augustinermönch. Es dauerte „Happy Birthday Martin Luther – 526ster Geburtstag des Reformators“ weiterlesen

Dr. Matthias Ring neuer Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken

11070227Heute wurde in der Schlosskirche zu Mannheim der Regensburger Pfarrer Dr. Matthias Ring (46) von der Bischofswahlsynode zum Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland gewählt. Er ist der 10te Bischof in diesem Amt.

Der Wahl war gestern ein interessanter erster Synodentag vorausgegangen, bei dem die drei Kandidaten „Dr. Matthias Ring neuer Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken“ weiterlesen

Bischofswahl in der Alt-Katholischen Kirche

wahllokal - tschoerda

Anfang November wird das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland auf einer Synode einen neuen Bischof zum Nachfolger des derzeit amtierenden Bischofs Joachim Vobbe wählen – er hat aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt. Der neue Bischof wird der 10. Bischof für Deutschland seit Gründung der Alt-Katholischen Kirche sein.

Die Alt-Katholische Kirche ist aus dem Widerstand „Bischofswahl in der Alt-Katholischen Kirche“ weiterlesen

Montags-Gebete wider die Resignation in der EKM

Friedensgebet89EisenachWir haben mit allem gerechnet, nur nicht mit Kerzen und Gebeten.

Dieser Satz eines Stasi-Offiziers beschreibt zugespitzt eines der zentralen Momente der friedlichen oder gewaltfreien Revolution vor 20 Jahren, die schließlich zum Fall der Mauer geführt haben. An diese revolutionären Ausgangspunkte des Gebetes will die Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Rahmen ihrer diesjährigen Kampagne „Gesegnete Unruhe“ (vgl. „Die EKM wünscht: Gesegnete Unruhe„) erinnern, und auch deutlich machen, wo diese Revolution auch im Heute eine Herausforderung ist und bleibt.

Daher werden im gesamten Oktober auf dem Gebiet „Montags-Gebete wider die Resignation in der EKM“ weiterlesen

Alt-Katholische Kirche & Römisch-Katholische Kirche in Kirchengemeinschaft? Ergebnisse eines Dialogs

Bereits im Mai dieses Jahres hat eine römisch-katholisch/alt-katholische Dialogkommission ihre Arbeit abgeschlossen. Der Text, der von dieser Kommission erarbeitet worden ist, liegt nun in gedruckter Form vor. Wenn er in der vorliegenden Form tatsächlich von beiden Kirchen rezipiert werden sollte, wird er ein vollkommen neues Kapitel des Ökumenischen Dialogs zwischen der Römisch-Katholischen Kirche und anderen Kirchen aufschlagen. Denn eine auf diesem Text fußende Vereinbarung begründet eine kirchliche Einheit, ohne darüber die konfessionelle Vielfalt auszuwischen. Mehr unter „Auf dem Weg zur Kirchengemeinschaft mit Rom ohne die Vielfalt zu verlieren?“ Fotograf: factoids – Quelle:www.flickr.de Alt-Katholische Kirche & Römisch-Katholische Kirche in Kirchengemeinschaft? Ergebnisse eines Dialogs weiterlesen

Eine stille Barriere überwinden: Website der EKM mit Gehörlosen-Sprache

gebärdenspracheGehörlose Menschen haben Hörenden häufig etwas voraus: Sie können im Regelfall die Gebärdensprache. Eine Kompetenz, die sich Gehörlose angeeignet haben, um sich miteinander austauschen zu können. Gehörlose Menschen nutzen die Gebärdensprache als natürliche Sprache – sie ist ihre „Eine stille Barriere überwinden: Website der EKM mit Gehörlosen-Sprache“ weiterlesen

Schreib‘ einen Liebesbrief an Gott …

Hast Du schon mal einen Liebesbrief an Gott geschrieben? Auf meinem Weblog habe ich jetzt die Aktion „Liebesbriefe an Gott“ gestartet, zu der mich die Erzählung eines Freundes angeregt hat. Ich möchte möglichst viele Liebesbriefe an Gott sammeln. Sie sollen den Kirchentagsbesucherinnen und -besuchern auf dem Ersten Kirchentag der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ein authentisches und glaubwürdiges Zeugnis des christlichen Glaubens bieten. Der Kirchentag findet am 19./20. September 2009 in Weimar statt. Die Aktion, bei der Besuchende natürlich auch direkt am Stand ihren „Liebesbrief an Gott“ schreiben können, wird Bestandteil des Standes der Alt-Katholischen Kirche auf dem „Markt der Möglichkeiten“ … Schreib‘ einen Liebesbrief an Gott … weiterlesen

Ab Samstag: Evangelische Kirche in Mitteldeutschland mit Bischöfin

junkermannAb dem nächsten Samstag, dem 29. August 2009, wird die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eine Bischöfin haben. Dann wird Ilse Junkermann als erste Landesbischöfin der zum Jahreswechsel aus Thüringer Landeskirche und Kirchenprovinz fusionierten Mitteldeutschen Kirche bei einem Festgottesdienst im Dom St. Mauritius und Katharinen zu Magdeburg in Ihren Dienst „Ab Samstag: Evangelische Kirche in Mitteldeutschland mit Bischöfin“ weiterlesen

Anglikaner leben in Scheidung – leider …

womenbishops-lambeth2008-scottgunnDie Anglikanische Kirche ist eigentlich eine wunderbare Institution. Sie verwirklicht mit den verschiedenen Traditionen von katholisch-hochkirchlichen und protestantisch-nüchternen Gemeinden und Richtungen Einheit und Vielfalt in sich selber, und gibt damit m.E. ein glaubwürdiges Zeugnis von unserem Glauben an einen Drei-Einigen Gott ab. In einem weitaus größeren Maß als jede mir bekannte andere Kirche.

Umso mehr schmerzt es mich als Alt-Katholiken, dessen Kirche sich mit „Anglikaner leben in Scheidung – leider …“ weiterlesen

Braucht das Land neue Helden?

helden - towi-08Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat auf Ihrem Weblog eine interessante Debatte gestartet: Vor dem Hintergrund der drei in Afghanistan getöteten Bundeswehrsoldaten und der erstmaligen Verleihung des „Ehrenkreuzes der Bundeswehr für Tapferkeit“ am 06. Juli d.J. stellt sie die Fragen, „ob unser Land neue Helden braucht und was Tapferkeit alles konkret bedeuten kann“, und lädt zur Diskussion über diese Fragen ein.

Dass gerade die EKM diese Debatte aufgreift, liegt darin begründet, dass die drei „Braucht das Land neue Helden?“ weiterlesen

Pius-Brüder: Widerstandskämpfer … gegen CSD.

csdNachdem ein Bischof der Pius-Brüder im Frühjahr den Holocaust geleugnet hatte, tun sich die Lefebvre-Anhänger jetzt als Widerstandskämpfer hervor. Dabei berufen sie sich auf den Widerstand von katholischen Christen gegen den Nationalsozialismus. Bedauerlicherweise richtet sich der Widerstands-Kampf der Erztraditionalisten leider nicht gegen den grassierenden Rechtsextremismus und gegen faschistoides Gedankengut, sondern gegen den „Christopher Street Day“ (CSD). Dabei erinnert der CSD selber an eine Widerstands-Bewegung – ein Aufstand Homosexueller gegen ihre Unterdrückung (zur Geschichte des CSD: Wikipedia-Artikel zum Christopher Street Day).

In der neuesten Ausgabe ihres Mittelungsblattes steht ein Artikel mit dem Titel „Der „Pius-Brüder: Widerstandskämpfer … gegen CSD.“ weiterlesen

Brechen die anglikanischen Kirchen auseinander?

bischöfe lambeth - scottgunnNachdem acht anglikanische Bischöfe am 24. Juni als Gegenstück zur Anglikanischen Kirche in Amerika (so genannte Episcopal Church – ECUSA) im Bundesstaat Texas mit rund 700 Gemeinden und 100.000 Mitgliedern in den USA die „Anglikanische Kirche in Nordamerika“ (ACNA) gegründet haben, haben jetzt fünf Bischöfe der Kirche von England angekündigt, „Brechen die anglikanischen Kirchen auseinander?“ weiterlesen

Alt-Katholiken SIND KEINE Pius-Brüder!

aklogoHeute werden in Zaitzkofen bei Regensburg wieder Priester für die erzkonservativ-traditionalistische Pius-Bruderschaft geweiht. Die Anhänger des Erzbischofs Marcel Lefebvre vertreten die Ansicht, dass die römisch-katholische Kirche eigentlich schon viel zu liberal sei und verwerfen viele Reformen, die das Zweite Vatikanische Konzil für die Römisch-Katholische Kirche gebracht hat (vgl. dazu „Lefebvrianische Traditionalisten wollen jetzt den Papst bekehren„). Im Frühjahr hatte das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, „Alt-Katholiken SIND KEINE Pius-Brüder!“ weiterlesen

Orthodoxe Kirche von Deutschland

ikone - SusanneGDie Vorbereitungen auf ein gemeinsames Konzil aller orthodoxen Kirchen – es wäre das erste seit über 1.100 Jahren – laufen weiterhin auf Hochtouren. Es soll ein Reform-Konzil werden. In der letzten Woche haben sich in Chambesy bei Genf Vertreter der orthodoxen Kirchen zu einer Vorbereitungskonferenz getroffen.

Bei der Konferenz wurde auch um die Neuordnung der orthodoxen Diaspora in Zentral- und Westeuropa beraten. Die Vertreter der orthodoxen Diaspora-Kirchen einigten sich dabei anscheinend auf einen Vorschlag des moskauer Patriarchats, unabhängige, einheitliche orthodoxe Landeskirchen einzurichten, statt die unterschiedlichen „Orthodoxe Kirche von Deutschland“ weiterlesen

Bischofswahlsynode in der Schweiz – Christkatholische Kirche bekommt neuen Bischof

synode-PresseNordelbienAm nächsten Freitag, 12. Juni 2009, beginnt mit einem Gottesdienst in der Oltner Stadtkirche die zweitägige Nationalsynode der Christkatholischen Kirche in der Schweiz, bei der am Freitag auch ein neuer Bischof für die Christkatholische Kirche gewählt werden soll. Die Christkatholische Kirche ist eine der „Bischofswahlsynode in der Schweiz – Christkatholische Kirche bekommt neuen Bischof“ weiterlesen

Pius-Brüder tanzen Rom auf der Nase herum – erneute Provokation durch Kapellen-Weihe in Fulda

dance william hamon aka ewnsHeute hat die traditionalistische Pius-Bruderschaft in Fulda die Weihe einer neuen Kapelle vorgenommen. Etwa 100 Menschen feierten die Einweihung durch den Distriktobere Pater Franz Schmidberger auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in der Nähe der Stadtmitte nach traditionellem lateinischen Ritus.

Dieser Vorgang stieß auf heftige Kritik von Seiten der römisch-katholischen Bischöfe. Insbesondere der Fuldaer Ortbischof Heinz Josef Algermissen machte deutlich, dass es sich um eine besondere Provokation handele, diese Zeremonie auch noch auf den Sonntag des Bonifatius-Festes zu legen, an dem die traditionellen Wallfahrten zum „Pius-Brüder tanzen Rom auf der Nase herum – erneute Provokation durch Kapellen-Weihe in Fulda“ weiterlesen

Thüringer Bischofskreuz geht außer Dienst – Landesbischof Christoph Kähler verabschiedet

06010016Es war auch etwas Wehmut dabei: Heute wurde der letzte Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche in Thüringen, Landesbischof Dr. Christoph Kähler, mit einem pfingstlichen Gottesdienst in der Eisenacher St. Georgen-Kirche in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin, die württembergische Oberkirchenrätin Ilse Junkermann, wird dann Ende August bereits als Landesbischöfin der seit dem 01. Januar fusionierten Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ihren „Thüringer Bischofskreuz geht außer Dienst – Landesbischof Christoph Kähler verabschiedet“ weiterlesen

Fulbert Steffensky: Beim Abendmahl nicht auf Fußkranke warten

brotbrechung5Auf dem derzeit in Bremen stattfindenden Evangelischen Kirchentag hat der Vorsitzende der römisch-katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, bezüglich des Streits um die Trennung von römisch-katholischen und evangelischen Christen beim Abendmahl / bei der Eucharistie zu Geduld aufgerufen. In einer Gesprächsrunde zum Ökumenischen Kirchentag 2010 in München sagte er, dass es ihm bewusst sei, dass es besonders für „Fulbert Steffensky: Beim Abendmahl nicht auf Fußkranke warten“ weiterlesen

Christen mit häßlicher Fratze

Heute haben aus Anlaß des Eurovision Song Contest homosexuell liebende Menschen in Rußland für ihre Rechte demonstriert. Der Bericht in der heutigen Tagesschau über die Reaktionen von Christen in Rußland auf diese Demonstration erschüttert und entsetzt mich.

Ich finde es abgrundtief traurig, mit welcher Überheblichkeit und welchem Haß hier vor dem vorgeblichen Hintergrund ihres Glaubens mal „Christen mit häßlicher Fratze“ weiterlesen

Ökumenische Lima-Liturgie mit Abendmahl/Eucharistie auf dem Bremer Kirchentag

brotbrechung2Wie schon auf vielen Kirchentagen wird auch auf dem Evangelischen Kirchentag in Bremen ein Ökumenischer Gottesdienst mit Abendmahl/Eucharistie nach der Lima-Liturgie stattfinden.

Gemeinsam mit dem Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, dem anglikanischen Bischof Nicholas Baines (Croydon / England), der  „Ökumenische Lima-Liturgie mit Abendmahl/Eucharistie auf dem Bremer Kirchentag“ weiterlesen

Evangelische Kirche in Mitteldeutschland bloggt zur DDR-Kommunalwahl 1989

ddrDie Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat seit Beginn dieses Jahres auf ihrer neuen Website auch ein eigenes Weblog eingerichtet.

Nachdem es bislang noch nicht allzuviele Beiträge auf diesem Blog gab, wurde heute ein spannendes Projekt gestartet: Die Besucherinnen und Besucher der EKM-Website werden aufgefordert, ihre persönlichen Erlebnisse zum 07. Mai 1989 – dem Tag der letzten Kommunalwahl in der DDR – vorzustellen.

Bis jetzt haben Beiträge geleistet: der Erfurter ESG-Pfarrer Aribert Rothe, die Präsidentin des „Evangelische Kirche in Mitteldeutschland bloggt zur DDR-Kommunalwahl 1989“ weiterlesen

Tschernoby ist keine Frage der Geschichte – Tscherobyl ist morgen!

Heute jährt sich um 23sten Mal der Tag der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl. Ein Anlass, mal wieder an die Gefahren und Folgen der Nutzung von Atomenergie zu erinnern. Gefahren und Folgen, die aktuell und zukünftig selbst dann eintreten, wenn es zu keinem Super-GAU wie in Tscherobyl kommt, sondern die Atomkraft ganz ohne Störfall genutzt werden könnte (was ohnehin nicht der Fall ist …). Weitere Infos auf meinem Blog unter der Überschrift „Tscherobyl ist morgen – Atomkraft ist und bleibt todesgefährlich„ Fotograf: status6 – Quelle: http://www.flickr.de Tschernoby ist keine Frage der Geschichte – Tscherobyl ist morgen! weiterlesen

60 Jahre echte Ökumene – Taizé feiert Geburtstag!

Nachdem im letzten Jahr die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) ihren 60sten Geburtstag gefeiert haben (vgl. „ACK wird 60 Jahre: alt oder jung?„), findet heute der Gründungs-Jahrestag der Gemeinschaft von Taizé statt. Sie ist für mich der Ort, an dem über Ökumene nicht groß geredet wird, sondern mehr … 60 Jahre echte Ökumene – Taizé feiert Geburtstag! weiterlesen

Memento – 20ster Todestag von Karl Rahner

rahnerKurz nach seinem (theoretischen) 100sten Geburtstag, den er am 05. März 2009 gefeiert hätte, gedenken wir des 20sten Todestages des herausragenden Theologen Karl Rahner am heutigen 30. März.

Sein (oft etwas verkürzte) meistzitierter und bis heute zeitlos gültiger Satz sei hier mal etwas ausführlicher zitiert: „Der Fromme von morgen wird ein ‚Mystiker‘ sein, einer, der etwas ‚erfahren‘ hat, oder er wird nicht mehr sein, weil die Frömmigkeit von morgen nicht mehr durch die „Memento – 20ster Todestag von Karl Rahner“ weiterlesen

Wer Dich bittet, dem gib (Matthäus 5,42) – aber pass auf, dass es das Sozialamt nicht sieht

bettlerEin gewisses Maß an Bürokratie bin ich als eingeborener Deutscher ja durchaus gewohnt. Vieles, vielleicht sogar das allermeiste, was geregelt ist, hat ja auch irgendwie seinen Sinn. Aber wie sagte schon Jesus: Der Sabbat (also die Regelungen des Sabbat) ist für den Menschen da, nicht der Mensch für den Sabbat (vgl. Markus 2,27).

Eine dieser bürokratischen Kapriolen, die bei mir nur noch Kopfschütteln auslösen, trug sich nun in Göttingen zu. Dort hat ein Sozialhilfeempfänger sein karges monatliches „Wer Dich bittet, dem gib (Matthäus 5,42) – aber pass auf, dass es das Sozialamt nicht sieht“ weiterlesen

Erstes Ökumenisches Konzil nach über 1200 Jahren? – Orthodoxe auf Reform-Pfad

Anscheinend streben die orthodoxen Kirchen an, nach einer derzeit in Vorbereitung befindlichen Pan-Orthodoxen Synode ein Ökumenisches Konzil der Kirchen zu realisieren. Es wäre das erste Ökumenische Konzil nach dem 2. Konzil von Nicäa im Jahr 787 und nach der Spaltung in Ost- und Westkirche im Jahr 1054. Mehr Informationen unter: Nach über 1200 Jahren: Ökumenisches Konzil in Vorbereitung? Foto: Lady Viviane – Quelle: http://www.flickr.de Erstes Ökumenisches Konzil nach über 1200 Jahren? – Orthodoxe auf Reform-Pfad weiterlesen

Habent Episcopam – Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wählt Ilse Junkermann zur Bischöfin

bischoefinjunkermannDer erste gemeinsame Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist eine Bischöfin: Vor wenigen Stunden wurde Ilse Junkermann (51) in der Lutherstatt Wittenberg von der Synode der EKM zur neuen Bischöfin der Kirche gewählt. Sie ist damit nach Bischöfin Margot Käßmann (Evangelische Landeskirche Hannovers), „Habent Episcopam – Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wählt Ilse Junkermann zur Bischöfin“ weiterlesen

Orthodoxe Diakoninnen, Priesterinnen & Bischöfinnen? – Reform-Konzil in der orthodoxen Kirche in Vorbereitung

orthodoxWie vom Donner gerührt war ich, als ich heute in der Deutschlandfunk-Sendung „Tag für Tag“ ein Interview mit Dr. Heinz Gstrein, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Orthodoxer Kirchen in der Schweiz, hörte, in dem dieser darüber berichtete, dass die orthodoxen Kirchen derzeit eine große Synode vorbereiten würden, auf der das Thema „Diakonat, Priesteramt und Bischofsamt von Frauen“ behandelt werden soll. Die Synode soll ein Reform-Konzil ähnlich dem Vaticanum II der römisch-katholischen Kirche werden. 

Bei einer der Vorbereitungsrunden, die in den letzten Tagen in Wien stattgefunden hat, stand das Thema anscheinend ganz oben auf einer Liste von Planungen und Anregungen für „Orthodoxe Diakoninnen, Priesterinnen & Bischöfinnen? – Reform-Konzil in der orthodoxen Kirche in Vorbereitung“ weiterlesen

West-Frau oder West-Mann als Bischöfin/Bischof einer Ost-Landeskirche? – Bischofs-Wahl in der EKM

junkermann1In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), die zum 01. Januar dieses Jahres aus den beiden ehemaligen Landeskirchen der Kirchenprovinz Sachsen und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen zusammengewachsen ist (vgl. dazu „Geburt einer neuen Kirche: Aus ELKTh & KPS wird EKM„), steht bei der Synode am nächsten Wochenende

(20./21. März 2009) in der Lutherstadt Wittenberg nun auch die Wahl einer neuen Bischöfin oder eines neuen Bischofs an. Am 29. August 2009 wird sie oder er dann im Magdeburger Dom in ihr / sein Amt eingeführt. „West-Frau oder West-Mann als Bischöfin/Bischof einer Ost-Landeskirche? – Bischofs-Wahl in der EKM“ weiterlesen

Der Kaiser ist ja NACKT – der Atomlobby saufen die Endlager weg

xgorlebenNachdem bereits das Atommüll-Lager die Asse am absaufen ist scheint nun auch das hochgepriesene und angeblich doch so sichere „Endlager“ in Gorleben Gefahr zu laufen, leck zu schlagen (vgl. u.a. „Säuft auch Gorleben ab?“ und „Kein Gorleben-Käse“ sowie „Wasser macht Atom-Endlager brüchig„). 

Nur zur Erinnerung: Dieses „End“-Lager muss über Millionen von Jahren den von uns produzierten hochgiftigen Atommüll absolut sicher lagern!

Mich erinnert das alles an das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“. Es wird immer klarer, dass der Kaiser wirklich keine Kleider an hat. Es ist und bleibt so: Es gibt kein sicheres Endlager. Auch wenn uns die „Der Kaiser ist ja NACKT – der Atomlobby saufen die Endlager weg“ weiterlesen

Lefebvre-Oberer hält nichts von der Kritik des deutschen Episkopat an der Pius-Bruderschaft

lefebvre-leonel-schillingAuf dem Weblog meines Kollegen, Diakon Stephan Neuhaus-Kiefel aus Wiesbaden, können Interessierte ein Dokument zur Auseinandersetzung um die Lefebvre-Bruderschaft herunterladen. Es handelt sich um eine Stellungnahme des deutschen Distriktsoberen der Piusbruderschaft, P. Franz Schmidberger, zur abschließenden Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz, die am Donnerstag in Hamburg zu Ende gegangen ist.

In der Abschlusserklärung der deutschen Bischöfe wird von den Erz-Traditionalisten u.a. ein klares Bekenntnis zu allen Beschlüssen des 2. Vatikanischen Konzils verlangt; insbesondere wird hervorgehoben, dass „Lefebvre-Oberer hält nichts von der Kritik des deutschen Episkopat an der Pius-Bruderschaft“ weiterlesen

Demnächst erste katholische Bischöfin möglich – aber unwahrscheinlich

Am heutigen 01. März tritt der christkatholische Bischof Fritz-René Müller nach siebenjähriger Amtszeit von seinem Amt zurück. Da die christkatholische Kirche als eine der alt-katholischen Kirchen im Jahr 1999 die Frauenordination eingeführt hat, und sich auch bereits drei Frauen im priesterlichen Dienst der Christkatholischen Kirche befinden, ist bei der Synode im Juni zumindest theoretisch die Wahl der ersten katholischen Bischöfin möglich.  Weitere Informationen Foto: Bischof Fritz-René Müller – Quelle: Pressematerial der Christkatholischen Kirche Demnächst erste katholische Bischöfin möglich – aber unwahrscheinlich weiterlesen

Kritische Professoren unter Druck – Regensburger Bischof Müller droht Kritikern der Papst-Entscheidung in Sachen Lefebvre

muellerDer vehemente Aufbruch der Basis der römisch-katholischen Kirche gegen die Rücknahme der Exkommunikation der Lefebvre-Bischöfe (vgl. u.a. „Lefebvre zurück in Rom„), der sich vor allem auch in einer mittlerweile von rund 15.000 Menschen unterzeichneten gemeinsamen Petition niederschlug (vgl. „Petition fordert uneingeschränkte Anerkennung der Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils„), hatte mich überrascht. Ich hatte vorher aus manchen Gesprächen und Mailwechseln den Eindruck gewonnen, die „Kritische Professoren unter Druck – Regensburger Bischof Müller droht Kritikern der Papst-Entscheidung in Sachen Lefebvre“ weiterlesen

Katholische Diakonin in Aschaffenburg

brigitteglaab1Demnächst wird die Geistlichkeit in Aschaffenburg um eine katholische Frau bereichert.

Mit der Diakoninnen-Weihe von Brigitte Glaab tritt die neunte Frau in den geistlichen Dienst des Katholischen Bistums der Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken in Deutschland. 1988 war die erste Diakonin geweiht worden, 1994 beschloss die Synode mit überwältigender Mehrheit, dass Frauen auch die Möglichkeit offenstehen muss, zur Priesterin geweiht zu werden; 1996 wurden schließlich die ersten beiden Priesterinnen geweiht.

Auch der bischöfliche Dienst steht den Frauen seit dem „Katholische Diakonin in Aschaffenburg“ weiterlesen

Lefebvre-Traditionalisten-Rehabilitierung als Präzedenzfall für die Ökumene?

lefebvre3-leonelschillingÄhnlich wie die Internationale Bischofskonferenz der Alt-Katholischen Kirchen (IBK), die in einer Stellungnahme zur Rehabilitation der Lefebvre-Bischöfe durch den Vatikan „mit Betroffenheit und Unverständnis“ reagiert hat und feststellt, dass damit „deutlich ein Weg fortgesetzt [wird], der hinter die Reformen und Grunderkenntnisse des zweiten Vaticanums zurückführt“, die auch von alt-katholischer Seite begrüßt worden waren (vgl. dazu „Alt-Katholische Bischofskonferenz nimmt Stellung zur Rehabilitierung der Lefebvre-Bischöfe“), hat auch die Evangelische Kirche die Sorge geäußert, dass diese Rehabilitierung just zum 50. Jahrestag der Ankündigung des Reform-Konzils durch den damaligen Papst Johannes XXIII. (1958-1963) „leicht „Lefebvre-Traditionalisten-Rehabilitierung als Präzedenzfall für die Ökumene?“ weiterlesen

Nach ihrer Rehabilitierung durch den Papst: Lefebvristen wollen Rom bekehren

lefebvre2Ich habe den Eindruck, der römisch-katholische Papst Benedikt XVI. hat sich und den seinen mit der Rehabilitierung der Anhänger der reaktionären Lefebvre-Bewegung eine Suppe eingebrockt, die auszulöffeln nun der gesamten römisch-katholischen Kirche erhebliche Bauchschmerzen verursacht.

Denn nachdem sich zunächst einer der vier rehabilitierten Bischöfe als Holocaust-Leugner entpuppt hat (vgl. „Lefebvre zurück in Rom„), machte nun ein weiterer dieser Bischöfe – Bernard Tissier de Mallerais – gegenüber der italienischen Zeitung „La Stampa“ deutlich, dass die Lefebvristen nicht etwa die Absicht hätten, ihre eigene Position zu ändern (also z.B.: die Reformen des Zweiten Vatikanischen „Nach ihrer Rehabilitierung durch den Papst: Lefebvristen wollen Rom bekehren“ weiterlesen

Warum sollte Rom sich ändern? – Nüchterne Thesen zum Status quo der römisch-katholischen Kirche

benediktxviNachdem nun vier Bischöfe der vor rund 20 Jahren von Johannes Paul II. exkommunizierten Gefolgschaft des erzkonservativen Erzbischofs Marcel Lefebvre (1905-1991) von dessen Nachfolger Benedikt XVI. wieder in die römisch-katholische Kirche aufgenommen wurden (vgl. „Lefebvre zurück in Rom„), regt sich auch innerhalb der römischen Variante des Katholizismus Widerstand. Vom römisch-katholischen Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Thierse (vgl. „Der Preis darf nicht gezahlt werden„) über den vom Vatikan mit Lehrverbot belegten hervorragenden Theologen Hans Küng „Warum sollte Rom sich ändern? – Nüchterne Thesen zum Status quo der römisch-katholischen Kirche“ weiterlesen

Lefebvre zurück in Rom

marcellefebvreMit etwas Überraschung habe ich die Nachricht vernommen, dass das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Papst Benedikt XVI., nunmehr die Exkommunikation von vier Bischöfen der erzkonservativen „Priesterbruderschaft Pius X.“ zurückgenommen hat. Die Priesterbruderschaft war vor rund 20 Jahren aus dem Widerstand des erzkonservativen Erzbischofs Marcel Lefebvre entstanden, der sich gegen die Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils wandte.

Zwar war bereits mit der Wiederzulassung der lateinischen Messe / des tridentinischen Ritus im Gottesdienst klar, dass es unter diesem Ponitfikat in eine klar konservative Richtung gehen würde „Lefebvre zurück in Rom“ weiterlesen

Berlin in Angst – vor Reli?

religionenIm Moment geht es in der bundesdeutschen Hauptstadt um das Thema Religions-Unterricht hoch her. Hintergrund ist der verpflichtende Ethik-Unterricht im Bundesland Berlin und die Tatsache, dass der Religions-Unterricht nur ein zusätzliches unverbindliches Wahl-Angebot sein kann.

Auf der einen Seite stehen in dieser Debatte die Befürworter eines verbindlichen Religions-Unterrichtes von der Initiative „Pro Reli“. Sie haben in einem Volksbegehren „Berlin in Angst – vor Reli?“ weiterlesen

Gesegnete Unruhe! – Kampagnenjahr der EKM zu 20 Jahre gewaltfreie Revolution

gesegnete_unruheDie Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) startet das erste Jahr ihrer Existenz (vgl. „Eine neue Kirche wird geboren! – Die EKM erblickt das Licht der Welt„) gleich mit einem Jubiläum: Vor 20 Jahren beendete die gewaltfreie Revolution die realsozialistische Diktatur im Osten Deutschlands.

Mit dem Kampagnenjahr will die EKM nicht nur „Gesegnete Unruhe! – Kampagnenjahr der EKM zu 20 Jahre gewaltfreie Revolution“ weiterlesen

Eine neue Kirche wird geboren! – Die EKM erblickt das Licht der Welt

ekmlogoMit dem neuen Jahr beginnt für die Evangelischen Kirchen Thüringens und Sachsen-Anhalts in mehrfacher Hinsicht eine neue Zeit: Sie fusionieren nun endgültig zur „Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)„. In dieser neuen Evangelischen Kirche sind alle wesentlichen Luther-Stätten „Eine neue Kirche wird geboren! – Die EKM erblickt das Licht der Welt“ weiterlesen

„Weihnachten im Schuhkarton“ in der Kritik

Wenn mich nicht ein pfingstkirchlicher Pastor mit seiner Kritik an meiner Kritik zu „Weihnachten im Schuhkarton“ (vgl. mein Beitrag vom 17. Oktober 2007, „Weihnachten und Schuhkarton„) wieder auf diese Aktion aufmerksam gemacht hätte, hätte ich sie in diesem Jahr fast aus dem Augen verloren.

Mittlerweile gibt es auch in den Medien die ersten kritischen Stellungnahmen zu der Aktion, über die ansonsten überwiegend unkritsch berichtet wird. So erschien am 22. Dezember in „„Weihnachten im Schuhkarton“ in der Kritik“ weiterlesen

Sitzplatz nur für Kirchensteuerzahler!

kirchenbankGut, dass er kein Pfarrer ist: Ein Politiker von einer der C-Parteien hat in Koalition mit einem Freidemokraten vorgeschlagen, dass nur diejenigen beim Weihnachtsgottesdienst Eintritt bzw. einen Sitzplatz erhalten sollen, die immer treu und brav ihre Kirchensteuern zahlen.

Nicht-Kirchenmitglieder und Ausgetretene (sofern sie überhaupt in den Gottesdienst kommen) sollen sich nach Ansicht des baden-württembergischen „Sitzplatz nur für Kirchensteuerzahler!“ weiterlesen

Wolfgang Thierse im Gespräch in der Alt-Katholischen Gemeinde Berlin

thierse3Am 15. Januar 2009 ist Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, zu Gast in der Alt-Katholischen Kirchengemeinde Berlin (Detmolder Straße 4, Berlin-Wilmersdorf), um mit Interessierten über das Thema „Kann man mit der Bergpredigt Politik machen?“ zu diskutieren. Um 19:00 Uhr startet der Abend mit „Wolfgang Thierse im Gespräch in der Alt-Katholischen Gemeinde Berlin“ weiterlesen