Ukraine: Wir kauften ein Nachtsichtgerät für 3100.- €

Der Onkel meiner Frau wohnt in einem Vorort von Lemberg, Ukraine. Er organisiert sich in der lokalen Selbstverteidigung, wie die meisten Ukrainer*innen. Es ist zu erwarten, dass demnächst russische Soldaten in Lemberg und der Umgebung auftauchen werden. Sie könnten sich beispielsweise in den Wäldern verstecken und nachts in die Orte kommen. Der Onkel wird nicht auf die Jagd nach russischen Soldaten gehen, er will aber Wache halten, um sich und seinen Ort, zusammen mit weiteren Männern aus der Ortschaft, verteidigen zu können, falls russische Soldaten den Ort überfallen.

Das Nachtsichtgerät wird nur nach Deutschland geliefert und wir werden es organisieren, dass es nach Lemberg geschickt wird.

Ich poste das nicht, um hier Spendengelder für dieses Nachtsichtgerät einzusammeln, das können wir finanziell selbst stemmen. Aber ich poste es, um deutlich zu machen, dass Verteidigung etwas kostet. Und ich poste es, um dazu aufzurufen, dass Sie spenden für die Ukraine, beispielsweise unter folgendem Link hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.