Keine Maske in der Schule mehr. Eine gute Idee?

Im Saarland brauchen Schüler*innen seit Freitag im Klassenzimmer keine Maske mehr zu tragen, wenn sie an ihrem Platz sind, in Bayern seit heute und in Berlin gilt ähnliches zumindest für Schüler bis zur 6. Klasse. In Sachsen wird derlei erwogen.

Allerdings sitzen Schüler*innen den ganzen Tag über in oftmals engen Klassenzimmern dicht nebeneinander und es ist unklar, ob eine Infektion mit dem Coronavirus, selbst, wenn Kinder und Jugendliche daran häufig nicht schwer erkranken, nicht doch Folgeschäden verursachen kann. Insofern ist es fraglich, ob dieses Ende der Maskenpflicht aus gesundheitlicher Sicht eine gut durchdachte Entscheidung ist.

Wer erstmal schauen möchte, wie sich die Lage entwickelt, könnte natürlich weiterhin im Unterricht eine Maske tragen, in diesem Fall sollte es aber wohl eine ffp2 Maske sein, die einen selbst schützt, auch wenn viele andere Mitschüler im selben Raum vielleicht keine Maske mehr tragen.

Denn es ist so, dass ein Virus oder ein Erreger womöglich lange Zeit im Körper verbleiben könnte. Bei den Windpocken beispielsweise ist das der Fall, die später, wenn Menschen etwa 50 oder 60 Jahre alt sind und ihr Immunsystem nicht mehr so abwehrstark ist, zu Gürtelrose, einer schmerzhaften Erkrankung, werden können.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, mĂĽssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.