Überzogene Ansprüche der Naturwissenschaften

weltkugeln.jpgImmer wieder trifft man auf die irrige Einstellung, die Naturwissenschaften könnten die Gesamtheit der Realität umfassend erklären. Dabei wird die Naturwissenschaft in die Nähe eines Glaubenssystems gerückt: die Welt sei reduzierbar auf Atome, neuronale Vorgänge im Gehirn und Quantenphysik. Dass dies aber ein großer Irrglaube sein könnte, wird im folgenden Artikel erläutert. Diesem Irrglauben ist übrigens auch ein Autor der ZEIT auf den Leim gegangen, als er einen Artikel der FAZ („Formen des Nichtwissens“) heftig kritisierte – und gar nicht merkte, dass er auf einer völlig anderen Bezugsebene argumentierte. (> Was ist Wirklichkeit ? Formen des Nichtwissens ). Es handelt sich bei alledem um nicht weniger, als die Frage, ob der Materialismus wahr ist: ist die Materie alles, was es gibt, – oder sehen wir nicht vielmehr nur einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit ?

Lesen Sie hier: > zum Artikel.

Hören Sie auch: > Evolution und Schöpfung (forum-grenzfragen)

> Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

> Intelligent Design als Herausforderung für Wissenschaft und Theologie (EKD)

18 Gedanken zu “Überzogene Ansprüche der Naturwissenschaften

  1. Das was manche Wissenschaftler da ausgießen aus ihrem Litermaß Denkvermögen, grenzt schon an Zauberei und Volksverdummung. Sie wollen uns Menschen glaubhaft machen auf Kosten der Steuerzahlen ,dass sie am Ende ihrer philosophischen Betrachtung, doch recht haben.
    Das haben die Heidenvölker um Israel herum ,auch versucht bis zur Antike und sind kläglich gescheitert und Gott hat sie aus dem Bewusstsein der Völker vertrieben.
    Die Wissenschaftler hier, „nur einige Wenige denn ich kenne einige in Amerika und England, die reden eine andere Sprache der weltlichen Weisheit und Wissenschaft, und sie haben mehr Erfolg, doch die hier, die hier in dem Artikel das Wort führen, die möchten den Allmächtigen Gott, aus dem Bewusstein und Leben des gläubigen Christen- Menschen in unserem 21-ten Jahrhundert für alle Zeiten vertreiben, und sich selbst auf den Stuhl der weltlichen und irdischen „Weisheit und Wissenschaft“ setzten:
    So sieht Gott die weltliche Weisheit:“Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind, und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind. „Wo sind die Klugen? Dieses schreibt Apostel Paulus zu den Korinther Kapitel 1,, die damals von der griechischen „Weisheit“ beeinflusst waren wie die Römer:“Wo sind die Schriftelehrten? Wo sind die Weltweisen? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht? Weil die Menschen dieser Welt mit ihrer irdischen, weltlichen, menschlichen und vergänglichen Weisheit, Gott in seiner Weisheit nicht erkannte und nicht erkennen will, gefiel es Gott wohl, Amen sage ich als ein Apologet und Theologe Gottes und Jesu Christi! „Gefiehl es Gott wohl, durch törichte Predigt selig zu machen die, so daran glauben“. Ich gebe ungern Ratschläge seit 45 Jahren, als ich Christus persönlich erfuhr mit 27 Jahren als Heiland und Erlöser nach Geist,Seele und Leib, aber mit 72 Jahren erlaube ich mir den Herrn der Wissenschaft, die so denken und so reden, mal den 1.Korintherbief des Apostel Paulus zu lesen, nicht in dem irdischen, menschlichen und weltlichen Geist, sondern in Demut und in dem göttlichen Geist, welcher ist der Geist der Wahrheit. Hier in diesem Geist liegt die Heilung und Zukunft der Menschen, jetzt und in den nachfolgenden Generationen. Hier liegt die wahre Weisheit des lebendigen Gottes, die sich Menschen als Gefäße erwählt, die nur allein Christus den Vorrang geben und Ihn zur Mitte ihre Lebens gemacht haben, weil sie wandelnde Tempel des Heiligen Geistes sind nach dem Willen Gottes, und weil in Christus Jesus die Fülle der Weisheit Gottes ist, der in Bethlehem Fleisch wurde, den sie als Richer erfahren werden , denn an diesen Christus kommt keiner vorbei.
    Der ewige Christus und Logos Gottes, derselbe Christus ist gleich der Christus der Geschichte und Vergangenheit, von dem die Bibel berichtet.
    Und dieser Christus ist auferstanden und lebt und ist HEUTE gegenwärtig wie in der Vergangenheit und Geschichte und wie von Anfang an, der da steht vor aller Menschen Herzen Tür und bittet um Einlass. „So jemand meine Stimme hören wird und die Tür seines Herzens auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl/wahre Eucharistie mit ihm halten und er mit mir“. Christus Jesus
    Kiritisch sein ist ein Gebot Gottes: „Nur ein kritischer Christ und Bürger, ist das Salz der Erde und der Demokratie“! Das wünsche ich meinem Volk Deutschland, weil es am Abgrund steht und weil ich es liebe, denn wenn ein Blinder sagt Christus, einen an deren Blinden leitet, so fallen sie beide in die Grube“! E-Mail: semenczuk-peter@t-online.de

    Liken

  2. Junge Unbekannte,
    Was hat der Psalm 23 mit diesem Thema zu tun?
    Wer verschiedene Weltbilder proklamiert vor den Menschen, dem ist zuzutrauen,. dass er auch verschieden Menschen -bilder trägt in seinem Bewusstsein.
    Und wer verschiedene Menschenbilder hat, hat auch verschiedene Gottesbilder, u. s. w. das ist einfach und schlicht Götzendienst! Wer solchen Betrachtungen folgt, der wird einmal feststellen., dass er mehr dem Götzendienst und Abgötterei auf Erden gedient hat, als dem lebendigen, wahrhaftigen und gegenwärtigen Gott.
    Da wir nur einen Gott haben, der diese Erde durch sein Wort und Geist und dem allerheiligsten Glauben erschaffen hat und trägt, so haben wir nur einen Christus, der, der Weg die Wahrheit und das Leben ist zu diesem wahren Gott, der sich zum Opfer für alle Sünder gegeben hat, um sie zu erlösen und zu befreien von dem Geist der Welt und des Irrtums.
    Wäre dieser irdische und weltliche Geist, nicht der Geist des Irrtums, wie Johannes darüber schreibt in seinem Hirten -brief, Kapitel 4,2-6, dann brauchten wir keine Wissenschaft auf Erden, die um die Erkenntnis und Wahrheit aller Abläufe im Himmel und auf Erden sich sorgt und arbeitet.
    Nur der,der aufrichtig Gott sucht in seinem Innern, wie Christus gebetet hat zu seinem Vater und unserem Gott,
    Matthäus Kapitel 11,25-27 /Johannes Kapitel 17,3
    Dem wird Erkenntnis und Wahrheit gegeben werden, jetzt und in der Ewigkeit, über das Geheimnis Gottes und Christi Fleischwerdung, und in alle Ewigkeit, ein Wissender und Aufgeklärter sein von dem Wirken Gottes und seiner Wege mit dem Menschen, die allein, vom Anfang der Menschheit bis heute, durch den Heiligen Geist offenbart werden dem und denen, die in den Fußtapfen Christi wandeln wie es heißt: „Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die IHN lieben“ UNS aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist, denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit…
    1. Korintherbrief Kapitel 2, / 1. Petrus Kapitel 2, 21-25
    Nur durch diesen Geist Gottes, welcher ist der Geist der Wahrheit, kommen wir als wahre Christen, zu dem Wissen, was Gott ist und wie ER sich offenbart dem Menschen von Anfang an, und welches Bildnis der irdische,natürliche ungeistige Mensch jetzt trägt vor Gott nachdem er durch seine Sünden von Gott abgefallen ist. Aber auch,welches Weltbild von Gott ausgeht, dass wir wohl erkennen heute, als geistlich gerichtete Christenmenschen, aber nicht akzeptieren können aufgrund dem göttlichen Erlösung und Heilsplan, der mit Christus allen Menschen erschienen ist gleich, wie seine einzig wahre und heil bringende Theologie/Gotteslehre, von der alle, weit über sechshundert verschiedene Religionen, Kirchen, Tempeln und Sekten in Deutschlan und Europa abgefallen sind bis zum heutigen Tag. Unser Juden und Heidenchristen-Gott, ist ein Gott der Ordnung und will das alle Menschen, zu seinem Geist der Ordnung und des ewigen Lebens finden, auf dass sie auch zu der Ordnung kommen, die da war vor dem Sündenfall Adam und Evas. Christus ist der einzige Regenerator Gottes, D. h. der Wiederhersteller aller Ordnungen Gottes bei den Menschen, beginnend schon auf der Erde und Vollendet im offenbaren Reich Gottes und Himmelreich.
    Und alle, die IHN/Christus aufnehmen, bekommen geistige und göttliche Macht, Kinder Gottes werden zu dürfen um anschließend durch ihre erfahren Wiedergeburt für Gott, freien Eingang in das Reich Gottes zu haben, dieses ist kein Märchen, sondern eine von Gott garantierte Tatsache und Wirklichkeit.Johannes Kapitel 1, 9-13/Offenbarung 3, 20
    Darum,wer ein gesundes Gottesbild hat, der Körperlos und Geist ist, hat auch ein gesundes Weltbild, für das er eintritt ohne Bomben zu werfen oder Menschen auf den Scheiter -haufen zu verbrennen. Denn das Bildnis des vollkommenen Menschen, ist dasselbe Bildnis des Menschensohnes, der aus dem Schoss des Vaters auf die Erde und zu den Seinen kam, welcher ist der ewige Christus und Logos Gottes, und daran arbeiten wir vom wiedererwachten Urchristentum.
    Bleib treu der Wahrheit Gottes und gesund in allen Dingen!
    >Urchristlich und überkonfessionell<
    Autor und Herausgeber christlich- theologischer Publikationen: Peter Semenczuk
    E-Mail semenczuk-peter@t-online.de

    Liken

  3. Ist so gemeint, dass manche Menschen mit Gott nichts anfangen können. Sie gehen zb vom Naturalismus aus.
    Drum geht es m.E. darum, zb auch die mitunter richtigen Ansätze dieses Weltbildes anzuerkennen, zb die Gesetze der Naturwissenschaften. Darüber hinaus geht es aber auch darum, darauf hinzuweisen, dass es wohl mehr gibt, als diesen reinen Materialismus: dass wohl Gott als Ursache allen Seins keine Fiktion ist, sondern Realität.

    Liken

  4. Hast recht theolunge, man muss das auch berücksichtigen, doch wie könnte man alle Menschen so sehend machen, dass sie ihres Glückes Schmid sind,denn einige wissen vor lauter innerer Ruhe, Freude und Gelassenheit über viele Wochen und Monate nach überstandenen Zubereitung und Prüfung, nicht, was noch auf sie zukommt an Glück? Auch hat das mit dem Materialismus und Mammon dieser Erde nichts zu tun, wie ich sehe und fühle. In allem stelle ich fest, dass wer das alles, was auf der Welt und im eigen Ego überwunden und verleugnet werden soll, muss zuerst, sich ein geistiges Zuhause einrichten. Nur auf dem Fundament der christlichen Wahrheit schaffen wir Frucht, die dem wahren Gott gefällt und den Menschen zum Segen ist. Bleibt Gott treu und wartet auf Ihn täglich in eurem Innern, Gleich in welchem Zustand Ihr euch befindet,höret, was der Geist den Gemeinden und Einzelnen sagt. „Zemach“ oder
    E-Mail: semenczuk-Peter@t-online.de

    Liken

  5. Ich empfehle allen Naturwissenschaftlern(!) die Beschäftigung mit Wissenschaftstheorie, also mit ihrem eigenen Fach. Dann wäre völlig klar dass die Naturwissenschaft nichts über Gott sagen kann (ausser im Sinne von Soziologie, Religionswissenschaft etc., also „von aussen“), und dass weiters die Wissenschaft nichts ausschliessen kann (ausser natürlich ihre Methode selbst betreffend).

    Derselbe Rat gilt übrigens auch für religiös motivierte Wissenschaftskritiker, die z.B. den Zufall in der Evolution der Lebensformen in Zweifel ziehen (wo der Zufall doch ein sehr praktisches Werkzeug der statistischen Modellierung ist).

    Wenn man weis wovon man spricht, stellt sich so mancher Konflikt als Missverständnis heraus und wandelt sich in Erkenntnis. Es wäre also der Mühe wert – für den, der Friede und Weisheit sucht.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.